DVO-BauGB,HE - Durchführungsverordnung-Baugesetzbuch

Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)
Landesrecht Hessen
Titel: Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)
Normgeber: Hessen
Amtliche Abkürzung: DVO-BauGB
Gliederungs-Nr.: 361-116
gilt ab: 27.04.2007
Normtyp: Rechtsverordnung
gilt bis: 31.12.2017
Fundstelle: GVBl. I 2007 S. 259 vom 26.04.2007

GVBl. II 361-116

Vom 17. April 2007 (GVBl. I S. 259)

Zuletzt geändert durch Verordnung vom 25. November 2014 (GVBl. I S. 321)

Aufgrund

  1. 1.

    des § 199 Abs. 2 und des § 212 Abs. 1 des Baugesetzbuches in der Fassung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2415), zuletzt geändert durch Gesetz vom 21. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3316),

  2. 2.

    des § 36 Abs. 2 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 603), zuletzt geändert durch Gesetz vom 12. Juli 2006 (BGBl. I S. 1466),

  3. 3.

    des § 1 des Gesetzes über die Erhebung von Gebühren bei der Erstattung von Wertgutachten nach dem Siebenten Teil des Bundesbaugesetzes vom 13. März 1972 (GVBl. I S. 73),

  4. 4.

    des § 1 des Gesetzes zur Bestimmung von Zuständigkeiten vom 3. April 1998 (GVBl. I S. 98), geändert durch Gesetz vom 16. Oktober 2006 (GVBl. I S. 510), und

  5. 5.

    des § 2 Abs. 1 des Hessischen Verwaltungskostengesetzes in der Fassung vom 12. Januar 2004 (GVBl. I S. 36), geändert durch Gesetz vom 21. März 2005 (GVBl. I S. 229),

wird verordnet:

Inhaltsübersicht (1)§§
  
Erster Abschnitt 
Bildung und Zusammensetzung der Gutachterausschüsse 
  
Bildung und Auflösung der Gutachterausschüsse1
Zusammensetzung des Gutachterausschusses2
Bestellung der Mitglieder des Gutachterausschusses3
Verpflichtung der Mitglieder des Gutachterausschusses4
Abberufung und Beendigung der Amtszeit von Mitgliedern des Gutachterausschusses5
  
Zweiter Abschnitt 
Aufgaben des Gutachterausschusses und seiner Geschäftsstelle 
  
Aufgaben des Gutachterausschusses6
Aufgaben des vorsitzenden Mitglieds7
Geschäftsstelle des Gutachterausschusses8
Aufgaben der Geschäftsstelle9
Zentrale Geschäftsstelle10
  
Dritter Abschnitt 
Verfahren der Gutachterausschüsse 
  
Gutachten11
Kaufpreissammlung12
Auskünfte aus der Kaufpreissammlung13
Bodenrichtwerte14
Generalisierte Bodenwerte, Immobilienmarktbericht15
Besetzung der Gutachterausschüsse im Einzelfall16
Kosten17
Zuständigkeit und Zusammenarbeit der Gutachterausschüsse18
Datenschutz19
Entschädigung der Mitglieder des Gutachterausschusses20
  
Vierter Abschnitt 
Widerspruchsverfahren bei der Umlegung und der vereinfachten Umlegung 
  
Widerspruch21
  
Fünfter Abschnitt 
Zuständigkeiten, Weitergelten von Vorschriften 
  
Zuständigkeiten22
Weitergelten von Bauleitplänen23
  
Sechster Abschnitt 
Übergangs- und Schlussbestimmungen 
  
Übergangsbestimmungen24
Aufhebung25
Inkrafttreten, Außerkrafttreten26
  
  
KostenverzeichnisAnlage
(1) Red. Anm.:

Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr