HmbGGbM,HH - Hamburgisches BehindertengleichstellungsG

Hamburgisches Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (HmbGGbM)
Landesrecht Hamburg
Titel: Hamburgisches Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (HmbGGbM)
Normgeber: Hamburg

Amtliche Abkürzung: HmbGGbM
Referenz: 860-16

Vom 21. März 2005 (HmbGVBl. S. 75 (1))

Der Senat verkündet das nachstehende von der Bürgerschaft beschlossene Gesetz:

I n h a l t s ü b e r s i c h t :§§
  
Abschnitt 1 
Allgemeine Bestimmungen 
  
Gesetzesziele1
Behinderte Frauen2
Behinderung3
Barrierefreiheit4
Gebärdensprache und andere Kommunikationshilfen5
  
Abschnitt 2 
Verpflichtung zur Gleichstellung und Barrierefreiheit 
  
Benachteiligungsverbot für Träger öffentlicher Gewalt6
Herstellung von Barrierefreiheit in den Bereichen Bau und Verkehr7
Recht auf Verwendung von Gebärdensprache und anderen Kommunikationshilfen8
Gestaltung von Bescheiden und Vordrucken9
Barrierefreie Informationstechnik10
  
Abschnitt 3 
Vertretungsbefugnisse anerkannter Verbände 
  
Vertretungsbefugnisse in verwaltungs- und sozialrechtlichen Verfahren11
Verbandsklagerecht12
  
Abschnitt 4 
Koordination für die Gleichstellung behinderter Menschen 
  
Senatskoordinatorin oder Senatskoordinator für die Gleichstellung behinderter Menschen13
Landesbeirat zur Teilhabe behinderter Menschen14
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 des Hamburgischen Gesetzes zur Gleichstellung behinderter Menschen und zur Änderung anderer Gesetze vom 21. März 2005 (HmbGVBl. S. 75)

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Haftungsfreistellung für Betreuer - BSG, Urteil vom 14.12.2016 - B 13 R 9/16 R

Haftungsfreistellung für Betreuer - BSG, Urteil vom 14.12.2016 - B 13 R 9/16 R

Der Mensch wird zunehmend älter – und leider auch pflegebedürftiger. Die Dinge, um die er sich kümmern muss, gehen ihm immer schwerer von der Hand. Das Gesetz sieht deswegen für bestimmte Fälle eine… mehr

Aussteuerung des Krankengeldes - Was nun?

Aussteuerung des Krankengeldes - Was nun?

Die finanzielle Absicherung nach der "Aussteuerung" ist sozialversicherungsrechtlich in vielen Fällen gewährleistet. Leider ist die Rechts- und Verfahrenslage jedoch wenig überschaubar. mehr

Nahtloses Arbeitslosengeld, § 145 SGB III - Was hat es damit auf sich?

Nahtloses Arbeitslosengeld, § 145 SGB III - Was hat es damit auf sich?

Bei dauerhafter leistungsmindernder Erkrankung wird Arbeitslosengeld immer wieder "nahtlos" begehrt und günstigenfalls auch gezahlt. Die Rechts- und Verfahrenslage ist oft verwirrend und kompliziert.… mehr