GBRegVO,ST - Grundbuch-/Registerverordnung

Grundbuch- und Register-Verordnung (GBRegVO)
Landesrecht Sachsen-Anhalt
Titel: Grundbuch- und Register-Verordnung (GBRegVO)
Normgeber: Sachsen-Anhalt

Amtliche Abkürzung: GBRegVO
Referenz: 315.15

Vom 13. Dezember 2004 (GVBl. LSA S. 829)

Zuletzt geändert durch Verordnung vom 25. August 2011 (GVBl. LSA S. 645)

Auf Grund

  1. 1.

    (zu §§ 1 bis 4 und 17 Abs. 2 Nr. 1)
    des § 126 Abs. 1 Satz 1 und des § 141 Abs. 2 Satz 4 Halbsatz 1 der Grundbuchordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Mai 1994 (BGBl. I S. 1114), zuletzt geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 26. Oktober 2001 (BGBl. I S. 2710, 2715), des § 67 Satz 2 und des § 93 Satz 1 der Grundbuchverfügung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. Januar 1995 (BGBl. I S. 114), zuletzt geändert durch Verordnung vom 18. März 1999 (BGBl. I S. 497), und des § 1 Nr. 15 der Verordnung zur Übertragung von Verordnungsermächtigungen im Bereich der Justiz vom 4. März 2004 (GVBl. LSA S. 194),

  2. 2.

    (zu §§ 5, 6 und 17 Abs. 2 Nr. 2)
    des § 141 Abs. 1 der Grundbuchordnung, des § 28 des Gesetzes über Maßnahmen auf dem Gebiete des Grundbuchwesens vom 20. Dezember 1963 (BGBl. I S. 986), zuletzt geändert durch Artikel 7 Abs. 7 des Gesetzes vom 27. Juni 2000 (BGBl. I S. 897, 907), und des § 1 Nrn. 15, 16 der Verordnung zur Übertragung von Verordnungsermächtigungen im Bereich der Justiz vom 4. März 2004 (GVBl. LSA S. 194),

  3. 3.

    (zu §§ 7 bis 13 und 17 Abs. 2 Nr. 3)
    des § 19 Abs. 2 des Ausführungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt zum Gerichtsverfassungsgesetz vom 24. August 1992 (GVBl. LSA S. 648), zuletzt geändert durch Artikel 9 des Gesetzes vom 26. März 2004 (GVBl. LSA S. 234, 235),

  4. 4.

    (zu §§ 14 bis 16 und 17 Abs. 2 Nr. 4)
    des § 8a Abs. 1 Satz 1 und 3 des Handelsgesetzbuches in der im BGBl. III Gliederungsnummer 4100-1 veröffentlichten Fassung, zuletzt geändert durch Artikel 12d des Gesetzes vom 24. August 2004 (BGBl. I S. 2198, 2207), des § 156 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. August 1994 (BGBl. I S. 2202), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 10. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3414, 3415), des § 5 Abs. 2 des Partnerschaftgesellschaftgesetzes vom 25. Juli 1994 (BGBl. I S. 1744), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 10. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3422, 3423) in Verbindung mit § 8a Abs. 1 Satz 1 und 3 des Handelsgesetzbuches, des § 55a Abs. 1 Satz 1 und Abs. 6 Satz 2 Halbsatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Januar 2002 (BGBl. I S. 42, 2909; 2003 I S. 738), zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 34 des Gesetzes vom 5. Mai 2004 (BGBl. I S. 718, 841), des § 125 Abs. 2 Satz 1 und des § 160b Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 125 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit in der im BGBl. III Gliederungsnummer 315-1 veröffentlichten bereinigten Fassung, zuletzt geändert durch Artikel 12b des Gesetzes vom 24. August 2004 (BGBl. I S. 2198, 2207) und des § 1 Nrn. 14, 21, 24, 28, 29 der Verordnung zur Übertragung von Verordnungsermächtigungen im Bereich der Justiz vom 4. März 2004 (GVBl. LSA S. 194) sowie des

  5. 4.

    Artikels 3 des Gesetzes über die Ausführung der Insolvenzordnung und zur Anpassung landesrechtlicher Vorschriften vom 17. November 1998 (GVBl. LSA S. 461), geändert durch Nummer 353 der Anlage des Gesetzes vom 19. März 2002 (GVBl. LSA S. 130, 161),

wird verordnet:

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Maschinelles Grundbuch 
  
Einführung des maschinell geführten Grundbuchs1
Anlegung des maschinell geführten Grundbuchs2
Automatisiertes Abrufverfahren3
Ersatzgrundbuch4
  
Abschnitt 2 
Rechtsverkehr bis zur Wiederherstellung zerstörter Grundbücher 
  
Verfahren vor der Wiederherstellung5
Widerspruch6
  
Abschnitt 3 
Grundbuchmäßige Behandlung von Bergwerkseigentum 
  
Zuständigkeit7
Anzuwendende Vorschriften8
Besonderes Grundbuchblatt9
Bestandsverzeichnis10
Erste Abteilung11
Grundpfandrechtsbriefe12
Eintragungsersuchen13
  
Abschnitt 4 
Amtsgerichtliches Registerwesen und unternehmensrechtliche Verfahren 
  
Zuständigkeit14
Anlegung des maschinell geführten Vereinsregisters15
Zuständige Stelle für die Anlegung eines Ersatzregisters15a
Datenübermittlung an andere Amtsgerichte16
Zuständige Stelle für Einsichtnahmen in Register16a
  
Abschnitt 5 
Schlussvorschriften 
  
Übergangsvorschriften16b
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten17

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr