GewStDV - Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung

Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung (GewStDV)
Bundesrecht
Titel: Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung (GewStDV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GewStDV
Gliederungs-Nr.: 611-5-1
Normtyp: Rechtsverordnung

In der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Oktober 2002 (BGBl. I S. 4180)

Zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 13 des Gesetzes vom 1. April 2015 (BGBl. I S. 434)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Erster Abschnitt 
Zu § 2 des Gesetzes 
  
Stehender Gewerbebetrieb1
Betriebe der öffentlichen Hand2
(weggefallen)3
Aufgabe, Auflösung und Insolvenz4
Betriebsstätten auf Schiffen5
Binnen- und Küstenschifffahrtsbetriebe6
(weggefallen)7
Zusammenfassung mehrerer wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe8
(weggefallen)9
  
Zweiter Abschnitt 
Zu § 3 des Gesetzes 
  
(weggefallen)10
(weggefallen)11
(weggefallen)12
Kleinere Versicherungsvereine12a
Einnehmer einer staatlichen Lotterie13
  
Dritter Abschnitt 
Zu § 4 des Gesetzes 
  
 14
Hebeberechtigte Gemeinde bei Gewerbebetrieben auf Schiffen und bei Binnen- und Küstenschifffahrtsbetrieben15
  
Vierter Abschnitt 
Zu den §§ 7, 8 und 9 des Gesetzes 
  
Gewerbeertrag bei Abwicklung und Insolvenz16
(weggefallen)17
(weggefallen)18
  
Fünfter Abschnitt 
Zu § 8 des Gesetzes 
  
Schulden bestimmter Unternehmen19
  
Sechster Abschnitt 
Zu § 9 des Gesetzes 
  
Grundbesitz20
(weggefallen)21
  
Siebter Abschnitt 
Zu § 11 des Gesetzes 
  
Hausgewerbetreibende und ihnen gleichgestellte Personen22
(weggefallen)23
(weggefallen)24
  
Achter Abschnitt 
Zu § 14a des Gesetzes 
  
Gewerbesteuererklärung25
(weggefallen)26
(weggefallen)27
(weggefallen)28
  
Neunter Abschnitt 
Zu § 19 des Gesetzes 
  
Anpassung und erstmalige Festsetzung der Vorauszahlungen29
Verlegung von Betriebsstätten30
(weggefallen)31
(weggefallen)32
(weggefallen)33
  
Zehnter Abschnitt 
Zu § 34 des Gesetzes 
  
Kleinbeträge bei Verlegung der Geschäftsleitung34
  
Elfter Abschnitt 
Zu § 35a des Gesetzes 
  
Reisegewerbebetriebe35
  
Zwölfter Abschnitt 
Schlussvorschriften 
  
Zeitlicher Anwendungsbereich36

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Die Zuhilfenahme von qualifiziertem Personal greift die Freiberuflichkeit des einstellenden Arztes nicht an. Solange dieser bei der Erledigung der einzelnen Aufträge aufgrund eigener Fachkenntnisse… mehr

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Das Aufnehmen von eigenverantwortlich tätigen Ärzten in die GbR kann eine Gewerbesteuerpflicht für Gemeinschaftspraxen nach sich ziehen. Nämlich dann, wenn von den Mitunternehmern kein… mehr