GerStrukGAG,MV - Gerichtsstrukturgesetz-Ausführungsgesetz

Gesetz zur Ausführung des Gerichtsstrukturgesetzes
Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern
Titel: Gesetz zur Ausführung des Gerichtsstrukturgesetzes
Normgeber: Mecklenburg-Vorpommern
Redaktionelle Abkürzung: GerStrukGAG,MV
Referenz: 300-2

Vom 10. Juni 1992 (GVOBl. M-V S. 314, 363; GS Meckl.-Vorp. Gl. Nr. 300 - 2) (1)

Zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 11. November 2013 (GVOBl. M-V S. 609)

Inhaltsübersicht(2)§§
  
Abschnitt 1 
  
Geltungsbereich1
  
Abschnitt 2 
Allgemeine Vorschriften 
  
Wappen des Landes2
Dienstaufsicht3
Dienstvorgesetzter4
Zahl der Spruchkörper5
Justizverwaltung6
Amtstracht7
Geschäftsjahr8
  
Abschnitt 3 
Ordentliche Gerichtsbarkeit 
  
Landgerichte9
Amtsgerichte - Zweigstellen und Gerichtstage9a
Zuständigkeiten für die gemeindefreien Küstengebiete9b
Gerichtsvollzieher10
  
Abschnitt 4 
Staatsanwaltschaft 
  
Amtsanwälte11
  
Abschnitt 5 
Verwaltungsgerichtsbarkeit 
  
Besetzung des Oberverwaltungsgerichts12
Normenkontrollverfahren13
Klagemöglichkeit ohne Vorverfahren13a
Wegfall des Vorverfahrens13b
Zuständigkeiten für Disziplinarsachen und numerus-clausus-Verfahren13c
Behörden als Verfahrensbeteiligte14
  
Abschnitt 6 
Finanzgerichtsbarkeit 
  
Finanzrechtsweg für Landesrecht15
  
Abschnitt 7 
Sozialgerichtsbarkeit 
  
Konzentration von Zuständigkeiten16
Behörden als Verfahrensbeteiligte17
Vollstreckungsbehörde18
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 des Gerichtsorganisationsgesetzes vom 10. Juni 1992 (GVOBl. M-V S. 314).

(2) Red. Anm.:

Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Die Zuhilfenahme von qualifiziertem Personal greift die Freiberuflichkeit des einstellenden Arztes nicht an. Solange dieser bei der Erledigung der einzelnen Aufträge aufgrund eigener Fachkenntnisse… mehr

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Das Aufnehmen von eigenverantwortlich tätigen Ärzten in die GbR kann eine Gewerbesteuerpflicht für Gemeinschaftspraxen nach sich ziehen. Nämlich dann, wenn von den Mitunternehmern kein… mehr