BGremBG 1994 - Bundesgremienbesetzungsgesetz

Gesetz über die Berufung und Entsendung von Frauen und Männern in Gremien im Einflussbereich des Bundes (Bundesgremienbesetzungsgesetz - BGremBG)
Bundesrecht
Titel: Gesetz über die Berufung und Entsendung von Frauen und Männern in Gremien im Einflussbereich des Bundes (Bundesgremienbesetzungsgesetz - BGremBG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGremBG
Gliederungs-Nr.: 116-1
Normtyp: Gesetz

Vom 24. Juni 1994 (BGBl. I S. 1406) (1)

Außer Kraft am 1. Mai 2015 durch Artikel 24 Absatz 2 Satz 2 des Gesetzes vom 24. April 2015 (BGBl. I S. 642)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Gesetzesziel, Geltungsbereich 
  
Gesetzesziel1
Geltungsbereich2
  
Abschnitt 2 
Gremien im Bereich des Bundes 
  
Berufende Stelle, vorschlagsberechtigte Stellen3
Vorschlagsverfahren bei der Berufung4
Berufung5
  
Abschnitt 3 
Gremien außerhalb des Bereichs des Bundes 
  
Entsendende Stelle6
Entsendung7
  
Abschnitt 4 
Durchführungsbestimmungen, Gremienbericht 
  
Durchführungsbestimmungen8
Gremienbericht9
(1) Red. Anm.:

Artikel 11 des Zweiten Gleichberechtigungsgesetzes vom 24. Juni 1994 (BGBl. I S. 1406)

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Leitlinien für gesetzliche und flexible Geschlechterquoten in Unternehmen

Leitlinien für gesetzliche und flexible Geschlechterquoten in Unternehmen

Die Ministerien der Justiz und für Verbraucherschutz und für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben am 25.03.2014 Leitlinien zu dem im Koalitionsvertrag angekündigten „Gesetz für die… mehr