SJG,SL - Saarländisches Jagdgesetz

Gesetz Nr. 1407 zur Jagd und zum Wildtiermanagement (Saarländisches Jagdgesetz - SJG)
Landesrecht Saarland
Titel: Gesetz Nr. 1407 zur Jagd und zum Wildtiermanagement (Saarländisches Jagdgesetz - SJG)
Normgeber: Saarland
Amtliche Abkürzung: SJG
Gliederungs-Nr.: 792-1
Normtyp: Gesetz

Vom 27. Mai 1998 (Amtsbl. S. 638)

Zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 712)

Der Landtag des Saarlandes hat folgendes Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

Inhaltsübersicht §§
  
Abschnitt 1 
Gesetzeszweck; Jagdbehörden 
  
Gesetzeszweck1
Tierarten1a
Jagdhoheit; Jagdbehörden2
  
Abschnitt 2 
Jagdbezirke 
  
Gestaltung der Jagdbezirke3
Befriedete Bezirke; Ruhen der Jagd4
Eigenjagdbezirke5
Gemeinschaftliche Jagdbezirke6
Hegegemeinschaften6a
Jagdgenossenschaften7
Jagdnutzung8
Bewirtschaftungsgebiet für Damwild8a
  
Abschnitt 3 
Beteiligung Dritter an der Ausübung des Jagdrechts 
  
Jagdpacht9
Jagdscheinnachweis; Eintragung der Jagdfläche im Jagdschein10
Mehrzahl von Jagdpächtern11
Jagderlaubnis12
Anordnungen; Mitteilungspflicht; Nichtigkeit von Verträgen13
  
Abschnitt 4 
Jagdschein 
  
Jagdscheinerteilung und -versagung14
Ausbildung, Prüfung und Weiterbildung15
Gesellschaftsjagden16
Gebühren17
Jagdabgabe18
  
Abschnitt 5 
Besondere Rechte und Pflichten bei der Jagdausübung 
  
Schutz von Wald und Feld19
Wegerecht20
Verhindern von vermeidbaren Schmerzen oder Leiden des Wildes21
Wildfolge22
Jagdeinrichtungen23
Verbesserung der natürlichen Lebensraumbedingungen des Wildes24
Wildfütterung25
Seuchenverdächtiges Wild26
Jagdhunde27
Wildschutzgebiete28
Wildgehege29
Jagd in Naturschutzgebieten und den Kernzonen der Biosphäre Bliesgau30
Aussetzen von Wild31
  
Abschnitt 6 
Jagdbeschränkungen 
  
Sachliche Verbote32
Beunruhigen von Wild, Störung der Jagdausübung33
Abschussplan34
Betretungsrecht35
Abschussmeldung; Abschussliste; Streckenliste36
Jagd- und Schonzeiten; Untersagung und Zulassung der Jagdausübung37
Wildseuchen38
  
Abschnitt 7 
Jagdschutz 
  
Jagdschutzberechtigte39
Befugnisse der Jagdschutzberechtigten40
  
Abschnitt 8 
Wild- und Jagdschaden; Ablieferungs- und Anzeigepflicht 
  
Schadensersatzpflicht; Schutzvorrichtungen41
Verfahren in Wild- und Jagdschadenssachen42
Ablieferungs- und Anzeigepflicht43
  
Abschnitt 9 
Überwachung des Verkehrs mit Wild 
  
Wildverkehrsordnung und Schutz des Wildes44
  
Abschnitt 10 
Kreisjagdbeiräte und Jagdberater; Vereinigung der Jäger des Saarlandes 
  
Kreisjagdbeiräte und Jagdberater45
(weggefallen)46
(weggefallen)47
Vereinigung der Jäger des Saarlandes48
  
Abschnitt 11 
Bußgeldbestimmungen 
  
Ordnungswidrigkeiten49
Einziehung50
  
Abschnitt 12 
Übergangs- und Schlussvorschriften 
  
Übergangsvorschriften51
Personenbezeichnungen52
In-Kraft-Treten; Außer-Kraft-Treten53

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr