Erste Anlage HG 2015/2016, Haushaltsplan des Landes Sachsen-Anhalt für die Haushaltsjahre 2015/2016

Erste Anlage HG 2015/2016
Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 (Haushaltsgesetz 2015/2016 - HG 2015/2016 -).
Landesrecht Sachsen-Anhalt

Anhangteil

Titel: Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 (Haushaltsgesetz 2015/2016 - HG 2015/2016 -).
Normgeber: Sachsen-Anhalt
Amtliche Abkürzung: HG 2015/2016
Gliederungs-Nr.: 633.28
Normtyp: Gesetz

- Gesamptplan -

a) Haushaltsübersicht 2015

  E i n n a h m e n 
  0123 4
Ein-
zel-
plan
BezeichnungEinnahmen
aus Steuern
und steuer-
ähnlichen
Abgaben
Verwaltungs-
einnahmen,
Einnahmen
aus Schulden-
dienst und
dgl.
Einnahmen
aus Zuwei-
sungen und
Zuschüssen
mit Aus-
nahme für
Investitionen
Einnahmen
aus Schulden-
aufnahmen,
aus Zuwei-
sungen und
Zuschüssen
für Investitio-
nen, besondere
Finanzierungs-
einnahmen
Gesamt-
einnahmen
Personal-
ausgaben
  - EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -
01Landtag 62 60094 400 0157 000 28 188 700
02Staatskanzlei 214 200 657 500 871 700 14 739 600
03Ministerium für Inneres und Sport 42 859 800 16 967 500 1 163 000 60 990 300 518 427 600
04Ministerium der Finanzen 17 344 300 4 568 500 021 912 800 186 434 300
05Ministerium für Arbeit und Soziales 5 531 600 240 914 700 0246 446 300 30 527 300
06Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
- Wissenschaft und Forschung -
 310 000157 743 000 6 720 700 164 773 700 25 717 500
07Kultusministerium
- Bildung und Kultur -
 1 815 100 2 714 70012 500 4 542 300 1 221 316 500
08Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
- Wirtschaft -
 11 910 600 3 728 200 59 925 500 75 564 300 24 899 600
09Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
- Bereich Landwirtschaft -
460 0006 215 00038 508 90095 186 000140 369 90051 449 600
11Ministerium für Justiz und Gleichstellung 106 332 500 2 875 000 109 207 500 92 512 300
13Allgemeine Finanzverwaltung6 000 009 400 98 505 4002 331 037 8001 124 705 1009 554 257 700102 656 000
14Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr 10 972 800 411 116 100154 139 700576 228 600127 620 400
15Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
- Bereich Umwelt -
18 100 0003 667 3009 269 30010 200 20041 236 80065 461 000
16Landesrechnungshof 43 400 330 0000373 40011 768 300
19Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) 1 061 000 1 033 00060 0002 154 000 3 051 400
20Hochbau 30 353 500035 635 80065 989 300286 600
 neuer Ansatz 2015 6 018 569 400337 199 1003 221 558 6001 487 748 50011 065 075 6002 505 056 700
 alter Ansatz 2015 5 848 469 400335 306 6003 214 896 7001 449 933 00010 848 605 7002 557 416 400
  mehr(+) / weniger(-)+170 100 000+1 892 500+6 661 900+37 815 500+216 469 900-52 359 700
A u s g a b e n   
56789    
Sächliche
Verwaltungs-
ausgaben und
Ausgaben
für den
Schuldendienst
Ausgaben für
Zuweisungen
und Zuschüsse
mit Ausnahme
von Investi-
tionen
Bau-
maßnahmen
Sonstige Aus-
gaben für In-
vestitionen und
Investitions-
fördermaß-
nahmen
Besondere
Finanzierungs-
ausgaben
Gesamt-
ausgaben
+ Überschuss - Zuschuss
(Gesamtein-
nahmen -
Gesamtaus-
gaben)
Ver-
pflichtungs-
ermächti-
gungen
Ein-
zel-
plan
- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR - 
4 000 9007 009 700  1 545 600396 00041 140 900-40 983 900443 20001
4 551 900398 500 89 000 65 70019 844 700-18 973 0001 406 00002
117 428 900104 289 1002 890 00030 617 9008 379 000782 032 500-721 042 200159 230 70003
21 864 400431 700 182 0002 199 800 211 112 200-189 199 400175 50004
3 695 4001 124 229 700 68 466 900-874 3001 226 045 000-979 598 70072 415 90005
1 645 000685 181 400 60 621 90010 602 200783 768 000-618 994 30024 003 30006
26 314 200183 037 900016 618 10015 155 300 1 462 442 000-1 457 899 70049 937 80007
8 321 00032 429 900 140 225 600348 200 206 224 300-130 660 000231 083 90008
19 237 70070 448 5000105 831 1006 698 200253 665 100-113 295 20049 628 50009
31 954 700314 995 200 1 703 7001 178 900 442 344 800-333 137 3002 438 10011
568 697 500 2 293 975 50030 615 0001 104 349 400220 093 1004 320 386 500+5 233 871 200275 047 90013
41 843 200401 707 10081 969 900177 266 00024 047 300854 453 900-278 225 300329 047 20014
18 264 90063 218 400535 000 47 848 900629 100195 957 300-154 720 500 22 849 80015
1 303 1005 100  0346 10013 422 600 -13 049 200016
16 945 90044 880 900 48 866 400 113 744 600-111 590 600230 961 10019
37 624 900069 482 90031 096 8000138 491 200-72 501 90076 448 60020
923 693 6005 326 238 600185 492 8001 835 329 300289 264 60011 065 075 60001 525 117 500 
894 899 2005 232 955 000185 597 8001 877 150 500100 586 80010 848 605 70001 386 970 100 
+28 794 400+93 283 600-105 000-41 821 200+188 677 800+216 469 9000+138 147 400 

b) Finanzierungsübersicht 2015

 Betrag
für
2015
 EUR
12
Ermittlung des Finanzierungssaldos
 
 
1.A u s g a b e n11 065 075 600
abzüglich 
1.1Tilgungsausgaben an Kreditmarkt 
1.2Zuführungen an Rücklagen, Fonds und Stöcke279 620 400
1.3Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren0
1.4Haushaltstechnische Verrechnungen11 348 200
Ausgaben im Finanzierungssaldo
 
10 774 107 000
2.E i n n a h m e n11 065 075 600
abzüglich 
2.1Schuldenaufnahmen am Kreditmarkt-75 000 000
2.2Entnahmen aus Rücklagen, Fonds und Stöcken78 099 600
2.3Einnahmen aus Überschüssen der Vorjahre0
2.4Haushaltstechnische Verrechnungen11 643 200
Einnahmen im Finanzierungssaldo
 
11 050 332 800
3.F i n a n z i e r u n g s s a l d o276 225 800

c) Kreditfinanzierungsplan 2015

 Betrag
für
2015
 EUR
12
1.Einnahmen aus Krediten (brutto) 
1.1aus Kreditmarktmitteln3 242 000 000
1.2aus anderen Krediten 
Summe3 242 000 000
2.Tilgungsausgaben für Kredite 
2.1für Kreditmarktmittel3 317 000 000
2.2für andere Kredite 
Summe3 317 000 000
3.Einnahmen aus Krediten (netto) 
3.1aus Kreditmarktmitteln (1.1./.2.1)- 75 000 000
3.2aus anderen Krediten (1.2./.2.2) 
Summe- 75 000 000

a) Haushaltsübersicht 2016

  E i n n a h m e n 
  0123 4
Ein-
zel-
plan
Bezeichnung
 
 
Einnahmen
aus Steuern
und steuer-
ähnlichen
Abgaben
Verwaltungs-
einnahmen,
Einnahmen
aus Schulden-
dienst und
dgl.
Einnahmen
aus Zuwei-
sungen und
Zuschüssen
mit Aus-
nahme für
Investitionen
Einnahmen
aus Schulden-
aufnahmen,
aus Zuweis-
ungen und
Zuschüssen
für Investitio-
nen, besondere
Finanzierungs-
einnahmen
Gesamt-
einnahmen
Personal-
ausgaben
  - EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -
01Landtag 80 60094 4000175 00029 242 900
02Staatskanzlei 184 600657 500 842 10014 710 200
03Ministerium für Inneres und Sport 43 865 40017 317 80010 146 50071 329 700528 563 400
04Ministerium der Finanzen 17 401 8004 555 500021 957 300188 032 000
05Ministerium für Arbeit und Soziales 4 615 500249 848 6005 000 000259 464 10030 510 400
06Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
- Wissenschaft und Forschung -
 0145 890 0006 520 700152 410 70023 793 100
07Kultusministerium
- Bildung und Kultur -
 1 822 6002 714 70010 0004 547 3001 181 423 700
08Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
- Wirtschaft -
 11 934 1003 775 50064 948 30080 657 90024 817 300
09Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
- Bereich Landwirtschaft -
460 0005 422 10012 898 10049 303 60068 083 80049 859 000
11Ministerium für Justiz und Gleichstellung 106 455 3002 875 000 109 330 30094 767 300
13Allgemeine Finanzverwaltung6 170 853 00092 322 0002 266 233 900933 486 6009 462 895 500237 313 600
14Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr 10 916 400421 286 000158 808 500591 010 900125 629 700
15Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
- Bereich Umwelt -
19 766 7003 150 1006 475 7009 872 60039 265 10065 591 200
16Landesrechnungshof 43 400330 0000373 40012 076 000
19Informations- und Kommnunikationstechnologie (IKT) 1 061 0001 033 00060 0002 154 0002 951 800
20Hochbau 24 426 000036 594 80061 020 800842 900
 neuer Ansatz 20166 191 079 700323 700 9003 135 985 7001 274 751 60010 925 517 9002 610 124 500
 alter Ansatz 20166 065 479 700314 450 9003 136 579 6001 045 555 10010 562 065 3002 599 132 900
 mehr(+) / weniger(-) + 125 600 000+9 250 000-593 900+229 196 500+363 452 600+10 991 600
A u s g a b e n   
56789    
Sächliche
Verwaltungs-
ausgaben und
Ausgaben
für den
Schuldendienst
Ausgaben für
Zuweisungen
und Zuschüsse
mit Ausnahme
von Investi-
tionen
Bau-
maßnahmen
Sonstige Aus-
gaben für In-
vestitionen und
Investitions-
fördermaß-
nahmen
Besondere
Finanzierungs-
ausgaben
Gesamt-
ausgaben
+ Überschuss
- Zuschuss
(Gesamtein-
nahmen -
Gesamtaus-
gaben)
Ver-
pflichtungs-
ermächti-
gungen
Ein-
zel-
plan
- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR - 
4 078 1007 142 600 1 432 100401 70042 297 400-42 122 400001
4 613 300298 400 65 00066 10019 753 000-18 910 9003 674 00002
193 704 800261 515 300590 00045 539 1007 895 5001 037 808 100-966 478 400129 663 80003
22 927 500514 500 310 5002 199 800213 984 300-192 027 000004
3 433 1001 189 894 000 79 092 500-2 596 9001 300 333 100-1 040 869 0006 066 70005
1 345 000679 983 100 57 779 50011 734 200774 634 900-622 224 20035 360 00006
27 272 100191 086 600022 559 40015 155 7001 437 497 500-1 432 950 500153 120 10007
8 161 10035 438 500 149 866 100348 200218 631 200-137 973 300181 615 60008
19 405 20045 603 800023 238 5001 751 200139 857 700-71 773 90032 077 80009
33 021 400316 455 000 1 478 9001 178 900446 901 500-337 571 200647 10011
528 232 6002 262 579 90017 102 300829 851 80057 942 9003 933 033 100+5 529 862 400216 000 00013
43 277 000409 737 80075 596 200192 184 70016 554 000862 979 400-271 968 500197 819 50014
17 958 70056 541 800535 00052 229 700443 000193 299 400-154 034 30025 362 90015
1 288 6005 100 0366 20013 735 900-13 362 500016
17 145 70046 323 400 75 579 000 141 999 900-139 845 900212 930 80019
38 371 0000101 136 1008 421 5000148 771 500-87 750 700409 896 20020
964 235 2005 503 119 800194 959 6001 539 638 300113 440 50010 925 517 90001 604 234 500 
860 870 0005 279 808 600184 215 8001 522 003 900116 034 10010 562 065 30001 057 581 300 
+103 365 200+223 311 200+10 743 800+17 634 400-2 593 600+363 452 6000+546 653 200 

b) Finanzierungsübersicht 2016

 Betrag
für
2016
 EUR
12
Ermittlung des Finanzierungssaldos
 
 
1.A u s g a b e n10 925 517 900
abzüglich 
1.1Tilgungsausgaben an Kreditmarkt 
1.2Zuführungen an Rücklagen, Fonds und Stöcke106 793 400
1.3Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren0
1.4Haushaltstechnische Verrechnungen10 440 700
Ausgaben im Finanzierungssaldo
 
10 808 283 800
2.E i n n a h m e n10 925 517 900
abzüglich 
2.1Schuldenaufnahmen am Kreditmarkt- 100 000 000
2.2Entnahmen aus Rücklagen, Fonds und Stöcken290 511 700
2.3Einnahmen aus Überschüssen der Vorjahre0
2.4Haushaltstechnische Verrechnungen10 635 700
Einnahmen im Finanzierungssaldo
 
10 724 370 500
3.F i n a n z i e r u n g s s a l d o- 83 913 300

c) Kreditfinanzierungsplan 2016

 Betrag
für
2016
 EUR
12
1.Einnahmen aus Krediten (brutto) 
1.1aus Kreditmarktmitteln3 242 000 000
1.2aus anderen Krediten 
Summe3 242 000 000
2.Tilgunsausgaben für Kredite 
2.1für Kreditmarktmittel3 342 000 000
2.2für andere Kredite 
Summe3 342 000 000
3.Einnahmen aus Krediten (netto) 
3.1aus Kreditmarktmitteln (1.1./.2.1)- 100 000 000
3.2aus anderen Krediten (1.2./.2.2) 
Summe- 100 000 000

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr