RDGEG - Rechtsdienstleistungsgesetz-Einführungsgesetz

Einführungsgesetz zum Rechtsdienstleistungsgesetz (RDGEG)
Bundesrecht
Titel: Einführungsgesetz zum Rechtsdienstleistungsgesetz (RDGEG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: RDGEG
Gliederungs-Nr.: 303-21
Normtyp: Gesetz

Vom 12. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2840, 2846) (1)

Zuletzt geändert durch Artikel 143 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Erlaubnisinhaber nach dem Rechtsberatungsgesetz1
Versicherungsberater2
Gerichtliche Vertretung3
Vergütung der registrierten Personen4
Diplom-Juristen aus dem Beitrittsgebiet5
Schutz der Berufsbezeichnung6
Übergangsvorschrift für Anträge nach dem Rechtsberatungsgesetz7
(1) Red. Anm.:

Artikel 2 des Gesetzes zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts vom 12. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2840), zuletzt geändert durch Artikel 6 Nummer 2 des Gesetzes zur Neuregelung des Verbots der Vereinbarung von Erfolgshonoraren vom 12. Juni 2008 (BGBl. I S. 1000)

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr