EGAktG - Einführungsgesetz-Aktiengesetz

Einführungsgesetz zum Aktiengesetz
Bundesrecht
Titel: Einführungsgesetz zum Aktiengesetz
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: EGAktG
Gliederungs-Nr.: 4121-2
Normtyp: Gesetz

Vom 6. September 1965 (BGBl. I S. 1185)

Zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 10. Mai 2016 (BGBl. I S. 1142)

Inhaltsübersicht (1)§§
  
1. Abschnitt 
Übergangsvorschriften 
  
Grundkapital1
Mindestnennbetrag des Grundkapitals2
Mindestnennbetrag der Aktien3
Verfahren der Umstellung auf den Euro4
Mehrstimmrechte; Höchststimmrechte5
Wechselseitig beteiligte Unternehmen6
Mitteilungspflicht von Beteiligungen7
Gegenstand des Unternehmens8
(weggefallen)9
Nebenverpflichtungen der Aktionäre10
Nachgründungsgeschäfte11
Aufsichtsrat12
Übergangsvorschrift zu § 175 und § 337 Abs. 2 und 3 des Aktiengesetzes13
Übergangsvorschrift zu § 171 Abs. 2, 3 und § 173 Abs. 1 des Aktiengesetzes14
Übergangsvorschrift zu § 161 des Aktiengesetzes15
Übergangsvorschrift zu § 123 Abs. 2, 3 und § 125 Abs. 2 des Aktiengesetzes16
Übergangsvorschrift zu § 243 Abs. 3 Nr. 2 und § 249 Abs. 1 Satz 1 des Aktiengesetzes17
Übergangsvorschrift zu den §§ 37 und 39 des Aktiengesetzes18
Übergangsvorschrift zu § 76 Abs. 3 Satz 2 Nr. 3 und Satz 3 des Aktiengesetzes19
Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie20
Heilung der Nichtigkeit von Jahresabschlüssen21
Unternehmensverträge22
Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung23
Übergangsvorschrift zu dem Gesetz zur Restrukturierung und geordneten Abwicklung von Kreditinstituten, zur Errichtung eines Restrukturierungsfonds für Kreditinstitute und zur Verlängerung der Verjährungsfrist der aktienrechtlichen Organhaftung24
Übergangsvorschrift zu dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst25
Kommanditgesellschaften auf Aktien26
Ergänzung fortgeführter Firmen26a
Änderung der Satzung26b
Übergangsfristen26c
Übergangsregelung für Verschmelzungen26d
Übergangsregelung zum Gesetz zur Anpassung von Verjährungsvorschriften an das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts26e
Übergangsregelungen zum Kleinstkapitalgesellschaften-Bilanzrechtsänderungsgesetz26f
Übergangsregelungen zum Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz26g
Übergangsvorschrift zur Aktienrechtsnovelle 201626h
  
2. Abschnitt 
Anwendung aktienrechtlicher Vorschriften auf Unternehmen mit anderer Rechtsform 
  
Entscheidung über die Zusammensetzung des Aufsichtsrats27
(weggefallen)28
Treuhandanstalt28a
  
3. Abschnitt 
Aufhebung und Änderung von Gesetzen 
  
(weggefallen)29
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften30
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften31
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften32
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften33
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften34
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften35
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften36
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften37
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften38
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften39
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften40
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften41
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften42
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften43
Aufhebungs- und Änderungsvorschriften44
  
4. Abschnitt 
Schlußvorschriften 
  
Geltung in Berlin45
In-Kraft-Treten46
(1) Red. Anm.:

Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

KG Berlin zur nachträglichen Installation eines GmbH-Aufsichtsrats

KG Berlin zur nachträglichen Installation eines GmbH-Aufsichtsrats

Streit kommt bekanntlich in den besten Familien vor und natürlich auch unter den Gesellschaftern einer GmbH. Vor dem Kammergericht Berlin stritten sich GmbH-Gesellschafter über die nachträgliche… mehr

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr