Duales System

Rechtswörterbuch

 Normen 

VerpackV

 Information 

Grundsätzlich sind die Hersteller und Vertreiber von Verkaufsverpackungen verpflichtet, die Verpackungen am Ort der tatsächlichen Übergabe unentgeltlich zurückzunehmen und einer Verwertung entsprechend den Anforderungen in Nummer 1 des Anhangs I VerpackV zuzuführen. Diese Verpflichtungen entfallen gemäß § 6 Abs. 3 VerpackV bei Verpackungen, für die sich der Hersteller oder Vertreiber an einem System beteiligt, das flächendeckend im Einzugsgebiet des verpflichteten Vertreibers eine regelmäßige Abholung gebrauchter Verkaufsverpackungen beim privaten Endverbraucher oder in dessen Nähe in ausreichender Weise gewährleistet. Diese rechtliche Situation motivierte die Wirtschaft zur Gründung der "Duales System Deutschland Gesellschaft für Abfallvermeidung" (DSD AG). Neben das öffentlich-rechtliche Entsorgungssystem ist damit ein zweites (daher "duales") privatwirtschaftliches System zur Entsorgung und Verwertung von Verpackungsmüll getreten.

Die DSD AG finanziert sich durch eine auf die Verpackungen - welche durch den grünen Punkt gekennzeichnet werden - erhobene Lizenzabgabe.