BVerwG, 15.12.2011 - BVerwG 2 C 41.10 - Anforderungen an die Umsetzung der Richtlinie 2003/88/EG über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung in die Verwaltungspraxis

Bundesverwaltungsgericht
Urt. v. 15.12.2011, Az.: BVerwG 2 C 41.10
Gericht: BVerwG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 15.12.2011
Referenz: JurionRS 2011, 35014
Aktenzeichen: BVerwG 2 C 41.10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

VG Schleswig - 16.07.2009 - AZ: VG 12 A 60/08

OVG Schleswig-Holstein - 18.06.2010 AZ: OVG 3 LB 32/09

Rechtsgrundlagen:

Art. 3 Abs. 1 GG

§ 50a S. 1 BBesG

Art. 1 Abs. 3 RL 2003/88/EG

Art. 14 RL 2003/88/EG

Art. 17 RL 2003/88/EG

Art. 18 RL 2003/88/EG

Art. 19 RL 2003/88/EG

Art. 2 RL 89/391/EWG

Art. 2 Abs. 2 Unterabs. 1 RL 89/391/EWG

Fundstellen:

DÖV 2012, 612

NVwZ 2012, 641-643

NZWehrR 2013, 127-129

PersR 2012, 188

ZBR 2012, 262-264

ZTR 2012, 310-312

Amtlicher Leitsatz:

Die Richtlinie 2003/88/EG über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung gilt grundsätzlich für den gesamten Bereich der Bundeswehr. Eine Verwaltungspraxis, die in Erlassen, Befehlen oder Verwaltungsvorschriften geregelt ist, genügt zur Umsetzung dieser Richtlinie auch im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung nicht.

In der Verwaltungsstreitsache
hat der 2. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
auf die mündliche Verhandlung vom 15. Dezember 2011
durch
den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht Herbert,
den Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Heitz,
die Richterin am Bundesverwaltungsgericht Thomsen sowie
die Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Hartung und Dr. von der Weiden
für Recht erkannt:

Tenor:

Das Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgerichts vom 18. Juni 2010 wird aufgehoben.

Die Sache wird zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung an das Oberverwaltungsgericht zurückverwiesen.

Die Entscheidung über die Kosten bleibt der Schlussentscheidung vorbehalten.

Diese Artikel im Bereich Internationales und EU könnten Sie interessieren

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Nachdem Frau Premierministerin Theresa May verkündet hat „Brexit bleibt Brexit“, ist es für die Unternehmen angezeigt, sich mit möglichen Rechtsfolgen des Vollzuges auseinanderzusetzen. mehr

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Yesterday I began what I thought would be a two-part series on compliance training.However, or perhaps more accurately, as usual, I got carried away so I am now off on a multi-part series on how to… mehr

Compliance Training, Part I

Compliance Training, Part I

In a recent Slate article, entitled “Ethics Trainings Are Even Dumber Than You Think”, author L.V. Anderson railed against what she termed box-checking training where companies put on training not to… mehr