BVerwG, 07.10.2009 - BVerwG 2 C 48.07 - Streitwert für beamtenrechtliche Statusstreitigkeiten bei Übergang von einer Teilzeitbeschäftigung auf eine Vollzeitbeschäftigung (oder umgekehrt)

Bundesverwaltungsgericht
Beschl. v. 07.10.2009, Az.: BVerwG 2 C 48.07
Gericht: BVerwG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 07.10.2009
Referenz: JurionRS 2009, 24518
Aktenzeichen: BVerwG 2 C 48.07
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

VG Mainz - 31.05.2006 - AZ: VG 7 K 461/05.MZ

OVG Rheinland-Pfalz - 19.01.2007 - AZ: OVG 2 A 11172/06

Fundstellen:

JurBüro 2010, 141

NVwZ-RR 2010, 127

RVGreport 2011, 151

ZBR 2010, 313-314

Amtlicher Leitsatz:

Die Grundsätze für den Teilstatus sind auch für den Streitwert von Verfahren auf Übergang von einer Teilzeitbeschäftigung auf Vollzeitbeschäftigung des Beamten (oder umgekehrt) anzuwenden.

In der Verwaltungsstreitsache
...
hat der 2. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 7. Oktober 2009
durch
den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht Herbert,
die Richterin am Bundesverwaltungsgericht Thomsen und
den Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Burmeister
beschlossen:

Tenor:

Der Wert des Streitgegenstandes wird für das Revisionsverfahren auf 38 010 EUR festgesetzt.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr