BVerfG, 28.04.2011 - 1 BvL 1/10 - Vereinbarkeit des § 20 Abs. 2 Nr. 1 Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG) mit Art. 5 Abs. 3 S. 1 GG und § 37 Abs. 1 S. 2 Hochschulrahmengesetzes (HRG)

Bundesverfassungsgericht
Beschl. v. 28.04.2011, Az.: 1 BvL 1/10
Gericht: BVerfG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 28.04.2011
Referenz: JurionRS 2011, 15244
Aktenzeichen: 1 BvL 1/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

VG Weimar - 28.01.2010 - AZ: 2 K 1379/08 We

Verfahrensgegenstand:

Verfassungsrechtliche Prüfung, ob § 20 Abs. 2 Nr. 1 des Thüringer Hochschulgesetzes vom 21. Dezember 2006 (GVBl S. 601), geändert durch Art. 2 des Thüringer Bibliotheksrechtsgesetzes vom 16. Juli 2008 (GVBl S. 243), durch Art. 2 des Gesetzes zur Änderung des Hochschulzulassungs- und -zugangsrechts vom 16. Dezember 2008 (GVBl S. 535) und durch das Gesetz des Thüringer Beamtenrechts vom 20. März 2009 (GVBl S. 238) mit Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG und § 37 Abs. 1 Satz 2 des Hochschulrahmengesetzes vereinbar ist

In dem Verfahren
...
hat die 3. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts
durch
den Vizepräsidenten Kirchhof,
den Richter Schluckebier und
die Richterin Baer
gemäß § 81a BVerfGG
in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. August 1993 (BGBl. I S. 1473)
am 28. April 2011
einstimmig beschlossen:

Tenor:

Die Vorlage ist unzulässig.

Diese Artikel im Bereich Schule und Hochschule könnten Sie interessieren

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

LSG Berlin-Brandenburg Urt. v. 16.1.14, L 13 SB 131/12 mehr

Die Schulplatzklage in Bremen

Die Schulplatzklage in Bremen

Der Artikel stellt die Möglichkeit dar, sich in Bremen beim Übergang von der Grundschule in weiterführende Schule in die Wunschschule einzuklagen, wenn man bei der Vergabe der Schulplätze leer… mehr

Schulbezirkswechsel - lassen Sie sich rechtzeitig beraten...

Schulbezirkswechsel - lassen Sie sich rechtzeitig beraten...

Sollten Sie als betroffene Eltern einen Schulbezirkswechsel erwägen, sich aber über den Verfahrensablauf oder darüber unsicher sein, welche Gründe durch die Schulverwaltung als „wichtig“ anerkannt… mehr