BVerfG, 24.11.2009 - 2 BvR 1387/04 - Verfassungsmäßigkeit der Erhebung von Beiträgen nach dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG); Differenzierung zwischen Jahresbeiträgen und Sonderbeiträgen i.S.d. EAEG i.R.d gegenwärtigen und unmittelbaren Betroffenheit eines Beschwerdeführers; Beurteilung der Rechtsnatur der Jahresbeiträge i.R. ihrer finanzverfassungsrechlichen Rechtfertigung; Verfassungsmäßigkeit einer Differenzierung zwischen Wertpapierhandelsunternehmen und Einlagenkreditinstituten i.R.d. Pflicht zum Anschluss an eine institutssichernde Einrichtung i.S.d. EAEG

Bundesverfassungsgericht
Beschl. v. 24.11.2009, Az.: 2 BvR 1387/04
Gericht: BVerfG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 24.11.2009
Referenz: JurionRS 2009, 27866
Aktenzeichen: 2 BvR 1387/04
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

BVerwG - 21.04.2004 - AZ: BVerwG 6 C 20.03

Rechtsgrundlagen:

Art. 3 Abs. 1 GG

Art. 12 Abs. 1 GG

Art. 14 Abs. 1 GG

Art. 80 Abs. 1 S. 2 GG

§ 6 Abs. 1 EAEG

§ 8 Abs. 2 EAEG

§ 8 Abs. 3 EAEG

§ 1 BeitragsVO (2000)

§ 2 BeitragsVO (2000)

§ 3 BeitragsVO (2000)

Fundstellen:

BVerfGE 124, 348 - 383

DÖV 2010, 277

EWiR 2010, 285

GuT 2009, 423-425 (Pressemitteilung)

VersR 2010, 500-507

WM 2010, 17-25

ZAP EN-Nr. 46/2010

ZBB 2010, 56

ZIP 2010, 168-175

Verfahrensgegenstand:

Verfassungsbeschwerde
der Firma I... AG, (vormals I... AG), vertreten
durch
den Vorstandsvorsitzenden R...,
...

  1. I.

    unmittelbar gegen

    1. a)

      das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 21. April 2004 - BVerwG 6 C 20.03 -,

    2. b)

      den Bescheid der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen vom 27. Juli 2001,

    3. c)

      den Bescheid der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen vom 9. November 2000,

    4. d)

      den Bescheid der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen vom 27. Dezember 1999,

  2. II.

    mittelbar gegen
    § 8 Abs. 1, Absatz 2 Satz 1 und Satz 3, Absatz 3 Satz 1 und Satz 2 des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes (Art. 1 des Gesetzes zur Umsetzung der EG-Einlagensicherungsrichtlinie und der EG-Anlegerentschädigungsrichtlinie vom 16. Juli 1998, BGBl. I S. 1842) in der Fassung des Gesetzes zur Beendigung der Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Gemeinschaften: Lebenspartnerschaften vom 16. Februar 2001 (BGBl. I S. 266) in Verbindung mit den §§ 1, 2 und 3 der Verordnung über die Beiträge zu der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau vom 19. August 1999 (BGBl. I S. 1891) in der Fassung der Ersten Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Beiträge zu der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau vom 7. September 2000 (BGBl. I S. 1376)

Amtlicher Leitsatz:

Zur Verfassungsmäßigkeit der Jahresbeiträge nach dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz.

In dem Verfahren
...
hat das Bundesverfassungsgericht - Zweiter Senat -
unter Mitwirkung
der Richterinnen und Richter Vizepräsident Voßkuhle, Broß, Osterloh, Di Fabio, Mellinghoff, Lübbe-Wolff, Gerhardt, Landau
am 24. November 2009
beschlossen:

Tenor:

Die Verfassungsbeschwerde wird zurückgewiesen.

Diese Artikel im Bereich Aktien, Fonds und Anlegerschutz könnten Sie interessieren

KTG Energie AG

KTG Energie AG

Über das Vermögen der KTG Energie AG, einer Tochter der KTG Agrar SE, wurde nun ein endgültiges Insolvenzverfahren eröffnet und eine Eigenverwaltung angeordnet. mehr

WealthCap Fonds: Risiken und Möglichkeiten der Anleger

WealthCap Fonds: Risiken und Möglichkeiten der Anleger

Die WealthCap Fonds umfassen ein Portfolio aus Sachwertefonds. Nicht jede Beteiligung an den verschiedenen Fonds hat sich in den vergangenen Jahren so entwickelt wie erhofft und die prognostizierten… mehr

Rudolf Wöhrl AG: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Rudolf Wöhrl AG: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Das Amtsgericht Nürnberg hat das Insolvenzverfahren über die Rudolf Wöhrl AG wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 1. Dezember eröffnet und Eigenverwaltung angeordnet (Az.: IN 1156/16). mehr