BVerfG, 18.02.2010 - 1 BvR 1523/08 - Verfassungsmäßigkeit der Regelleistung für Alleinstehende gem. § 20 Abs. 2 Hs. 1 Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II)

Bundesverfassungsgericht
Beschl. v. 18.02.2010, Az.: 1 BvR 1523/08
Gericht: BVerfG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 18.02.2010
Referenz: JurionRS 2010, 11752
Aktenzeichen: 1 BvR 1523/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

SG Mannheim - 20.06.2006 - AZ: S 7 AS 2565/05

LSG Baden-Württemberg - 19.03.2007 - AZ: L 8 AS 4998/06

BSG - 15.04.2008 - AZ: B 14/11b AS 41/07 B

Verfahrensgegenstand:

Verfassungsbeschwerde
der Frau H.,
...

  1. 1.

    unmittelbar gegen

    1. a)

      den Beschluss des Bundessozialgerichts vom 15. April 2008 - B 14/11b AS 41/07 B -,

    2. b)

      den Beschluss des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 19. März 2007 - L 8 AS 4998/06 -,

    3. c)

      das Urteil des Sozialgerichts Mannheim vom 20. Juni 2006 - S 7 AS 2565/05 -,

  2. 2.

    mittelbar gegen§ 20 Abs. 2 1. Halbsatz Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) in der Fassung des Vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt vom 24. Dezember 2003 (BGBl I S. 2954)

Redaktioneller Leitsatz:

  1. 1.

    Das Urteil vom 9. Februar 2010 - 1 BvL 1/09 u.a. - hat alle verfassungsrechtlichen Fragen der Bemessung der Regelleistung nach § 20 Abs. 2 1. Halbsatz SGB II a.F. geklärt.

  2. 2.

    § 20 Abs. 2 1. Halbsatz SGB II a.F. ist mit Art. 1 Abs. 1 in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 1 GG unvereinbar.

In dem Verfassungsgerichtsverfahren
...
hat die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts
durch
die Richterin Hohmann-Dennhardt
und die Richter Gaier, Kirchhof
gemäß § 93b in Verbindung mit § 93a BVerfGG
in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. August 1993 (BGBl I S. 1473)
am 18. Februar 2010
einstimmig beschlossen:

Tenor:

Die Verfassungsbeschwerde wird nicht zur Entscheidung angenommen.

Die Bundesrepublik Deutschland hat der Beschwerdeführerin die Hälfte ihrer notwendigen Auslagen zu erstatten.

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Bundessozialgericht | Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Bundessozialgericht |  Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Das Bundessozialgericht (BSG - B 6 KA 38/15 R) hat am 30. November 2016 entschieden, dass Vertragsärzte nicht berechtigt sind, ihre Praxis während der Sprechstundenzeiten zu schließen, um an einem… mehr

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Urteil vom 1. Dezember 2016 – I ZR 143/15 – Zuzahlungsverzicht bei Hilfsmitteln mehr

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

In vielen Krankenhäusern wird selbstständiges Pflegepersonal auf der Basis von Honorarverträgen eingesetzt (freie Mitarbeit). Das Risiko, im Rahmen einer Betriebsprüfung zu… mehr