BSG, 21.07.2009 - B 7 AL 6/08 R - Dreimonatige Sperre wegen grob fahrlässiger Aufgabe des Arbeitsverhältnisses bei Beginn der Altersrente unmittelbar nach dem Ende einer Altersteilzeitvereinbarung

Bundessozialgericht
Urt. v. 21.07.2009, Az.: B 7 AL 6/08 R
Gericht: BSG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 21.07.2009
Referenz: JurionRS 2009, 22508
Aktenzeichen: B 7 AL 6/08 R
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

SG Dortmund - 18.04.2007 - AZ: S 30 (28) AL 44/06

LSG Nordrhein-Westfalen - 20.02.2008 - AZ: L 12 AL 47/07

Fundstellen:

BSGE 104, 90 - 94

ArbR 2010, 247

ArbRB 2009, 222 (Pressemitteilung)

ArbRB 2010, 50

AuA 2009, 543

AuR 2009, 323

AUR 2009, 323

BB 2009, 1693

Breith. 2010, 185-190

FA 2010, 56

FA 2010, 31-32

info also 2010, 139

NWB 2009, 2466

NWB direkt 2009, 831

NZA-RR 2010, 323-325

NZS 2010, 147

NZS 2010, 578

SGb 2009, 599-600

SGb 2010, 212

SGb 2010, 304-307

StuB 2010, 40

in dem Rechtsstreit

Az: B 7 AL 6/08 R

L 12 AL 47/07 (LSG Nordrhein-Westfalen)

S 30 (28) AL 44/06 (SG Dortmund)

.................................................. ,

Kläger und Revisionskläger,

Prozessbevollmächtigte: ..................................................,

gegen

Bundesagentur für Arbeit,

Regensburger Straße 104, 90478 Nürnberg,

Beklagte und Revisionsbeklagte.

Der 7. Senat des Bundessozialgerichts hat auf die mündliche Verhandlung vom 21.7.2009 durch den Vorsitzenden Richter E i c h e r , die Richter Dr. K o l o c z e k und C o s e r i u sowie die ehrenamtliche Richterin G e h r k e und den ehrenamtlichen Richter Prof. Dr. D a u b e r

für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 20.2.2008 aufgehoben. Die Sache wird zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an dieses Gericht zurückverwiesen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sperrzeit für Arbeitslosengeld nach Altersteilzeit

Sperrzeit für Arbeitslosengeld nach Altersteilzeit

Das Bundessozialgericht hat erneut zum Thema Sperrzeit Stellung genommen. In einem Urteil vom 21.7.2009 (B 7 AL 6/08 R) ging es um einen Arbeitnehmer, der bis 30. September 2005 in einem…

 mehr