BSG, 18.01.2011 - B 4 AS 29/10 R - Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II; Erforderlichkeit eines Fortzahlungsantrags

Bundessozialgericht
Urt. v. 18.01.2011, Az.: B 4 AS 29/10 R
Gericht: BSG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 18.01.2011
Referenz: JurionRS 2011, 12327
Aktenzeichen: B 4 AS 29/10 R
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

SG Frankfurt am Main - 19.06.2009 - AZ: S 33 AS 1252/06

LSG Hessen - 18.12.2009 - AZ: L 7 AS 413/09

Fundstellen:

info also 2011, 139

NJ 2012, 172-174

NJW 2011, 10

NJW 2011, 2907-2909

NZS 2011, 913-915

SGb 2011, 160

Amtlicher Leitsatz:

Das Jobcenter versäumt eine ihm obliegende Aufklärungspflicht, wenn es - nachdem es nach Ablauf des ersten Bewilligungszeitraums Alg II ohne einen Fortzahlungsantrag weitergezahlt hat - für den dritten Bewilligungsabschnitt nicht auf das Erfordernis eines Fortzahlungsantrags für die weitere Leistungsgewährung hinweist.

in dem Rechtsstreit

Az: B 4 AS 29/10 R

L 7 AS 413/09 (Hessisches LSG)

S 33 AS 1252/06 (SG Frankfurt)

.........................................,

Kläger und Revisionskläger,

Prozessbevollmächtigte: ....................................,

gegen

Kommunales Center für Arbeit,

Barbarossastraße 24, 63571 Gelnhausen,

Beklagter und Revisionsbeklagter.

Der 4. Senat des Bundessozialgerichts hat auf die mündliche Verhandlung vom 18. Januar 2011 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. V o e l z k e , die Richterinnen S. K n i c k r e h m und B e h r e n d sowie die ehrenamtlichen Richterinnen F i s c h e r und R u l a n d

für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des Hessischen Landessozialgerichts vom 18. Dezember 2009 aufgehoben und der Rechtsstreit zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das Landessozialgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Bundessozialgericht | Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Bundessozialgericht |  Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Das Bundessozialgericht (BSG - B 6 KA 38/15 R) hat am 30. November 2016 entschieden, dass Vertragsärzte nicht berechtigt sind, ihre Praxis während der Sprechstundenzeiten zu schließen, um an einem… mehr

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Urteil vom 1. Dezember 2016 – I ZR 143/15 – Zuzahlungsverzicht bei Hilfsmitteln mehr

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

In vielen Krankenhäusern wird selbstständiges Pflegepersonal auf der Basis von Honorarverträgen eingesetzt (freie Mitarbeit). Das Risiko, im Rahmen einer Betriebsprüfung zu… mehr