BSG, 02.09.2009 - B 12 KR 21/08 R - Höhe der Beiträge für freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherte hauptberuflich selbständige Erwerbstätige bei verschlechterter Einkommenssituation

Bundessozialgericht
Urt. v. 02.09.2009, Az.: B 12 KR 21/08 R
Gericht: BSG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 02.09.2009
Referenz: JurionRS 2009, 28965
Aktenzeichen: B 12 KR 21/08 R
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

SG Düsseldorf - 26.07.2007 - AZ: S 8 KR 83/05

LSG Nordrhein-Westfalen - 11.09.2008 - AZ: L 5 KR 95/07

Fundstellen:

BSGE 104, 153 - 160

NWB direkt 2009, 997

NZS 2010, 143

SGb 2009, 656

SGb 2010, 206

Amtlicher Leitsatz:

Bei hauptberuflich selbstständig erwerbstätigen freiwilligen Mitgliedern einer gesetzlichen Krankenkasse darf eine Anpassung der Beitragshöhe an die verschlechterte Einkommenssituation erst und nur zum Beginn des auf die Vorlage des letzten Einkommensteuerbescheids folgenden Monats vorgenommen werden.

in dem Rechtsstreit

Az: B 12 KR 21/08 R

L 5 KR 95/07 (LSG Nordrhein-Westfalen)

S 8 KR 83/05 (SG Düsseldorf)

.................................................,

Kläger und Revisionskläger,

Prozessbevollmächtigter: ..........................................,

gegen

AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse,

Kasernenstraße 61, 40213 Düsseldorf,

Beklagte und Revisionsbeklagte,

beigeladen:

AOK Rheinland/Hamburg - Pflegekasse -,

Kasernenstraße 61, 40213 Düsseldorf.

Der 12. Senat des Bundessozialgerichts hat auf die mündliche Verhandlung vom 2. September 2009 durch den Vorsitzenden Richter B a l z e r , den Richter Dr. B e r c h t o l d , die Richterin H ü t t m a n n - S t o l l sowie die ehrenamtliche Richterin G a b k e und den ehrenamtlichen Richter Z ä h r i n g e r

für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 11. September 2008 wird zurückgewiesen.

Außergerichtliche Kosten auch des Revisionsverfahrens sind nicht zu erstatten.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr