BGH, 31.05.2011 - II ZR 109/10 - Bei der Beschlussfassung über die ordentliche Kündigung eines Gewinnabführungsvertrags durch eine beherrschte Gesellschaft ist der herrschende Gesellschafter stimmberechtigt; Stimmberechtigung des herrschenden Gesellschafters bei der Beschlussfassung über die ordentliche Kündigung eines Beherrschungsvertrags und Gewinnabführungsvertrags durch die beherrschte Gesellschaft

Bundesgerichtshof
Urt. v. 31.05.2011, Az.: II ZR 109/10
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 31.05.2011
Referenz: JurionRS 2011, 20085
Aktenzeichen: II ZR 109/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Chemnitz - 10.10.2008 - AZ: 2 HKO 2438/07

OLG Dresden - 08.04.2009 - AZ: 12 U 1719/08

Fundstellen:

BGHZ 190, 45 - 52

AG 2011, 668-670

BB 2011, 1857-1858

BB 2011, 2066-2067

DB 2011, 1682-1684

DStR 2011, 1576-1579

EWiR 2011, 563

GmbHR 2011, 922-924

GmbH-StB 2011, 266-267

GWR 2011, 356

JuS 2011, 1129

Konzern 2011, 346-348

MDR 2011, 990-991

MittBayNot 2011, 515-517

NJ 2011, 470-471

NJW 2011, 6 "Stimmrecht"

NJW-RR 2011, 1117-1119

NJW-Spezial 2011, 560-561

NWB 2011, 2848

NWB direkt 2011, 914

NZG 2011, 902-904

StBW 2011, 861-862

StuB 2011, 727

StX 2011, 558-559

WM 2011, 1416-1418

WuB 2011, 739-740

ZIP 2011, 1465-1468

Amtlicher Leitsatz:

GmbHG § 47 Abs. 4 Satz 2 Fall 1

Bei der Beschlussfassung über die ordentliche Kündigung eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags durch die beherrschte Gesellschaft ist der herrschende Gesellschafter stimmberechtigt.

Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 31. Mai 2011
durch
den Vorsitzenden Richter Dr. Bergmann und
den Richter Dr. Strohn,
die Richterin Dr. Reichart sowie
die Richter Dr. Drescher und Born
für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision des Klägers gegen das Urteil des 12. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Dresden vom 8. April 2009 wird auf seine Kosten zurückgewiesen.

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen mehr