BGH, 28.07.2011 - VII ZR 207/09 - Wirksamkeit einer die Sicherung von 5 % der Abrechnungssumme vereinbarenden sowie die Ausstellung von Bürgschaften unter Verzicht auf die Einrede gem. § 768 BGB anordnenden Klausel in einem VOB-Vertrag

Bundesgerichtshof
Urt. v. 28.07.2011, Az.: VII ZR 207/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 28.07.2011
Referenz: JurionRS 2011, 22378
Aktenzeichen: VII ZR 207/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Stuttgart - 20.04.2009 - AZ: 23 O 205/08

OLG Stuttgart - 17.11.2009 - AZ: 10 U 48/09

Rechtsgrundlagen:

§ 307 Abs. 1 S. 1 BGB

§ 768 BGB

§ 17 Nr. 2, 3 VOB/B (2002)

Fundstellen:

BauR 2011, 1809-1811

EBE/BGH 2011, 298-299

IBR 2011, 580

MDR 2011, 1164-1165

NJW 2011, 6

NJW-RR 2011, 1526-1528

NJW-Spezial 2011, 588-589

NZBau 2011, 610-611

WM 2011, 1697-1698

ZAP 2011, 1186

ZAP EN-Nr. 745/2011

ZfBR 2011, 754-756

ZGS 2011, 464-466

ZIP 2011, 1904-1906

Amtlicher Leitsatz:

BGB §§ 768, 307 Abs. 1 Satz 1 Bf; VOB/B (2002 § 17 Nr. 2, 3 )

Eine in einem VOB-Vertrag enthaltene Klausel des Auftraggebers, mit der "zur Sicherung der vertragsgemäßen Abwicklung der Leistungen nach der Abnahme, insbesondere Gewährleistung", eine Sicherung von 5 % der Abrechnungssumme vereinbart wird und Bürgschaften unter Verzicht auf die Einrede gemäß § 768 BGB auszustellen sind, ist unwirksam.

Der VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 30. Juni 2011
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kniffka,
den Richter Dr. Kuffer,
den Richter Bauner,
die Richterin Safari Chabestari und
den Richter Dr. Eick
für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des 10. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 17. November 2009 wird zurückgewiesen.

Die Klägerin trägt die Kosten des Revisionsverfahrens.

Diese Artikel im Bereich Aktien, Fonds und Anlegerschutz könnten Sie interessieren

WealthCap Fonds: Risiken und Möglichkeiten der Anleger

WealthCap Fonds: Risiken und Möglichkeiten der Anleger

Die WealthCap Fonds umfassen ein Portfolio aus Sachwertefonds. Nicht jede Beteiligung an den verschiedenen Fonds hat sich in den vergangenen Jahren so entwickelt wie erhofft und die prognostizierten… mehr

Rudolf Wöhrl AG: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Rudolf Wöhrl AG: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Das Amtsgericht Nürnberg hat das Insolvenzverfahren über die Rudolf Wöhrl AG wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 1. Dezember eröffnet und Eigenverwaltung angeordnet (Az.: IN 1156/16). mehr

KTG Energie AG: Anleger können Forderungen anmelden

KTG Energie AG: Anleger können Forderungen anmelden

Die ehemalige Tochter der KTG Agrar SE, die KTG Energie AG, hatte Ende September Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Neuruppin hat am 1. Dezember das Insolvenzverfahren über das Vermögen der… mehr