BGH, 28.06.2011 - VI ZR 194/10 - Geltung des Familienprivilegs des § 116 Abs. 6 SGB X für den Forderungsübergang gem. § 5 Abs. 1 OEG, § 81a Abs. 1 S. 1 BVG

Bundesgerichtshof
Urt. v. 28.06.2011, Az.: VI ZR 194/10
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 28.06.2011
Referenz: JurionRS 2011, 21227
Aktenzeichen: VI ZR 194/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Leipzig - 27.03.2009 - AZ: 2 O 1780/08

OLG Dresden - 14.10.2009 - AZ: 6 U 605/09

Fundstellen:

BGHZ 190, 131 - 145

DAR 2011, 634

FamRZ 2011, 1583

MDR 2011, 1036-1037

NJW 2011, 8

NJW 2011, 3715-3718

r+s 2012, 516-520

SGb 2012, 279-283

VersR 2011, 1204-1207

VRS 2011, 291-299

zfs 2011, 678-683

ZfSH/SGB 2011, 645-649

Amtlicher Leitsatz:

SGB X § 116 Abs. 6; OEG § 5 Abs. 1; BVG § 81a Abs. 1

Das Familienprivileg des § 116 Abs. 6 SGB X gilt auch für den Forderungsübergang gemäß § 5 Abs. 1 OEG, § 81a Abs. 1 Satz 1 BVG.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 28. Juni 2011
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
den Richter Zoll,
die Richterin Diederichsen,
den Richter Stöhr und
die Richterin von Pentz
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des 6. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Dresden vom 14. Oktober 2009 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Bundessozialgericht | Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Bundessozialgericht |  Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Das Bundessozialgericht (BSG - B 6 KA 38/15 R) hat am 30. November 2016 entschieden, dass Vertragsärzte nicht berechtigt sind, ihre Praxis während der Sprechstundenzeiten zu schließen, um an einem… mehr

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Urteil vom 1. Dezember 2016 – I ZR 143/15 – Zuzahlungsverzicht bei Hilfsmitteln mehr

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

In vielen Krankenhäusern wird selbstständiges Pflegepersonal auf der Basis von Honorarverträgen eingesetzt (freie Mitarbeit). Das Risiko, im Rahmen einer Betriebsprüfung zu… mehr