BGH, 24.11.2009 - XI ZR 260/08 - Widerrufsrecht eines Darlehensnehmers nach dem Haustürwiderrufsgesetz (HWiG) bei vollständiger Ablösung des Darlehens ab dem 1. Januar 2003; Beiderseits vollständige Erbringung der Leistung bei dem mit einem Darlehensvertrag verbundenen Geschäft einer Fondsbeteiligung; Arglistige Täuschung eines Verbrauchers bei Abschluss eines Anlagegeschäfts durch Angaben in einem Fondsprospekt über Vertriebsprovisionen

Bundesgerichtshof
Urt. v. 24.11.2009, Az.: XI ZR 260/08
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 24.11.2009
Referenz: JurionRS 2009, 28020
Aktenzeichen: XI ZR 260/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Stuttgart - 06.12.2007 - AZ: 25 O 474/06

OLG Stuttgart - 23.07.2008 - AZ: 6 U 32/08

Rechtsgrundlagen:

§ 2 Abs. 1 S. 4 HWiG

§ 3 HWiG

Art. 229 § 5 S. 2 EGBGB

Art. 229 § 9 EGBGB

§ 9 Abs. 2 S. 4 VerbrKrG

§ 812 Abs. 1 S. 1 Alt. 1 BGB

§ 813 Abs. 1 S. 1 BGB

Fundstellen:

MDR 2010, 158-159

NJW 2010, 602-605

NZG 2010, 433-436

WM 2010, 34-38

WuB 2010, 219-220

ZBB 2010, 58

ZIP 2010, 70-73

Amtlicher Leitsatz:

Das einem Darlehensnehmer nach dem Haustürwiderrufsgesetz zustehende Widerrufsrecht erlischt nicht gemäß § 2 Abs. 1 Satz 4 HWiG, wenn die vollständige Ablösung des Darlehens erst ab dem 1. Januar 2003 erfolgt ist (Abgrenzung zu dem Senatsurteil vom 13. Juni 2006 - XI ZR 94/05, WM 2006, 1995).

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs
hat auf die mündliche Verhandlung vom 24. November 2009
durch
den Vorsitzenden Richter Wiechers und
die Richter Dr. Joeres, Dr. Ellenberger, Dr. Grüneberg und Maihold
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision der Kläger wird das Urteil des 6. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 23. Juli 2008 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

EuGH erklärt § 5a VVG a.F. für europarechtswidrig – sticht nun der Widerrufsjoker auch bei Versicherungsverträgen?

EuGH erklärt § 5a VVG a.F. für europarechtswidrig – sticht nun der Widerrufsjoker auch bei Versicherungsverträgen?

Berlin, den 20. Dezember 2013. Gestern hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in der Rechtssache C-209/12, Walter Endress gegen Allianz Lebensversicherungs AG, entschieden, dass eine nationale… mehr

Atlas Immobilen Fonds Nr.11: Rückabwicklung noch nach Ablauf von 10 Jahren – Postbank zieht Berufung zurück

Atlas Immobilen Fonds Nr.11: Rückabwicklung noch nach Ablauf von 10 Jahren – Postbank zieht Berufung zurück

Gute Nachrichten für Anleger des Atlas Immobilien Fonds Nr. 11. Trotz Ablaufs von 10 Jahren können sie immer noch Ansprüche auf Rückabwicklung geltend machen. Die Kanzlei mzs Rechtsanwälte erstritt… mehr