BGH, 24.03.2011 - IX ZB 36/09 - Rechtsweg zu den ordentlichen Gerichten für insolvenzrechtliche Anfechtungsklagen gegen den Sozialversicherungsträger

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 24.03.2011, Az.: IX ZB 36/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 24.03.2011
Referenz: JurionRS 2011, 12607
Aktenzeichen: IX ZB 36/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Düsseldorf - 14.11.2008 - AZ: 16 O 63/08

OLG Düsseldorf - 28.01.2009 - AZ: I-12 W 76/08

Fundstellen:

AnwBl 2011, 121

DB 2011, 1051

DB 2011, 6

EWiR 2011, 281

GuT 2012, 78

GWR 2011, 194

info also 2011, 235

MDR 2011, 631-632

NJ 2011, 5

NJW 2011, 1365-1366

NJW 2011, 8

NJW-Spezial 2011, 279

NWB 2011, 2114

NWB direkt 2011, 700

NZG 2011, 713-715

NZI 2011, 323-324

NZS 2011, 501-503

WM 2011, 998-999

ZInsO 2011, 723-724

ZIP 2011, 683-685

Amtlicher Leitsatz:

GVG § 13

Für insolvenzrechtliche Anfechtungsklagen gegen Sozialversicherungsträger ist der Rechtsweg zu den ordentlichen Gerichten gegeben.

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kayser,
den Richter Vill,
die Richterin Lohmann und
die Richter Dr. Fischer und Dr. Pape
am 24. März 2011
beschlossen:

Tenor:

Die Rechtsbeschwerde gegen den Beschluss des 12. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 28. Januar 2009 wird auf Kosten der Beklagten zurückgewiesen.

Der Wert des Gegenstands der Rechtsbeschwerde wird auf 6.508,23 € festgesetzt.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Insolvenzanfechtungsklagen gehören (fasst) immer vor die ordentlichen Gerichte

Insolvenzanfechtungsklagen gehören (fasst) immer vor die ordentlichen Gerichte

Für insolvenzrechtliche Anfechtungsklagen gegen Sozialversicherungsträger ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofs der Rechtsweg zu den ordentlichen Gerichten gegeben. mehr