BGH, 23.07.2010 - V ZR 142/09 - Gewährung von Schmerzensgeld i.R.e. Ausgleichsanspruchs nach § 906 Abs. 2 S. 2 BGB

Bundesgerichtshof
Urt. v. 23.07.2010, Az.: V ZR 142/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 23.07.2010
Referenz: JurionRS 2010, 21629
Aktenzeichen: V ZR 142/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Lebach - 13.11.2007 - AZ: 3A C 175/06

LG Saarbrücken - 03.07.2009 - AZ: 13 S 19/09

Fundstellen:

EBE/BGH 2010, 283-284

Info M 2011, 31

JurBüro 2011, 53

Life&Law 2010, 804-806

MDR 2010, 1113

NJW 2010, 3160-3161 "Bergbau-Phobie"

NJW-Spezial 2010, 643 ""Bergbau-Phobie""

NZM 2010, 756-758

NZV 2010, 562

RdW 2011, 128

RÜ 2010, 689-691

VersR 2011, 892-893

WuM 2010, 580-582

ZfIR 2010, 656

zfs 2010, 618-620

ZGS 2010, 438-439

Amtlicher Leitsatz:

BGB § 906 Abs. 2 Satz 2

Der Ausgleichsanspruch nach § 906 Abs. 2 Satz 2 BGB gewährt kein Schmerzensgeld.

Der V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 23. Juli 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Krüger,
den Richter Dr. Lemke,
die Richterin Dr. Stresemann und
die Richter Dr. Czub und Dr. Roth
für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision gegen das Urteil der 13. Zivilkammer des Landgerichts Saarbrücken vom 3. Juli 2009 wird auf Kosten der Klägerin zurückgewiesen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Wussow - Informationen zum Versicherungs- und Haftpflichtrecht (Bsp. eines Beitrags aus dem Bereich Allgemeines Zivilrecht)

Wussow - Informationen zum Versicherungs- und Haftpflichtrecht (Bsp. eines Beitrags aus dem Bereich Allgemeines Zivilrecht)

1.) Ausgleichsanspruch des beeinträchtigten Grundstückseigentümers gegenüber dem Eigentümer eines emittierenden Grundstücks (§ 906 Abs. 2 S. 2 BGB) Keine Gewährung eines Schmerzensgeldes 2.)… mehr