BGH, 23.03.2011 - IX ZR 212/08 - Anforderungen an die Rüge der Nichtzulassungsbeschwerde im Falle der Behauptung des Vorliegens eines grundliegenden Missverständnisses zwischen Berufungsgericht und Bundesgerichtshof

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 23.03.2011, Az.: IX ZR 212/08
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 23.03.2011
Referenz: JurionRS 2011, 14997
Aktenzeichen: IX ZR 212/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Dortmund - 28.06.2007 - AZ: 7 O 477/06

OLG Hamm - 23.09.2008 - AZ: I-25 U 114/07

Fundstellen:

BB 2011, 1218

BFH/NV 2011, 1646

BRAK-Mitt 2011, 197

BtPrax 2011, 182

DStR 2011, 2114-2115

DStRE 2012, 131-133

MDR 2011, 750

Mitt. 2011, 387 "Rechtssatzabweichung"

NJW 2011, 2443-2444 "Obersatzvergleich"

WM 2011, 1196-1198

ZAP 2011, 716

ZAP EN-Nr. 457/2011

ZIP 2011, 1444

Amtlicher Leitsatz:

ZPO § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2, § 544 Abs. 2 Satz 3

Rügt die Nichtzulassungsbeschwerde, das Berufungsgericht habe die allgemein bezeichnete Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes grundlegend missverstanden, so ist die Erforderlichkeit der Revisionszulassung zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung nur dann hinreichend ausgeführt, wenn durch einen Vergleich der entscheidungstragenden, nicht notwendig geschriebenen Obersätze des Berufungsurteils mit der herangezogenen Rechtsprechung eine Rechtssatzabweichung dargelegt wird.

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kayser,
die Richter Raebel, Prof. Dr. Gehrlein, Grupp und
die Richterin Möhring
am 23. März 2011
beschlossen:

Tenor:

Die Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision im Urteil des 25. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Hamm vom 23. September 2008 wird auf Kosten der Kläger zurückgewiesen.

Der Streitwert des Beschwerdeverfahrens wird auf 100.000 € festgesetzt.

Diese Artikel im Bereich Zivilrecht, Prozess und Zwangsvollstreckung könnten Sie interessieren

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

München, 23.11.2016 – Hoffnung für Anleger von V Plus Fonds. CLLB Rechtsanwälte berichten von positiven Urteilen. mehr

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger erfolgreich gegen Klagen von GarantieHebelPlan ’08. mehr

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Bausparer profitieren vom aktuellen Urteil des BGH zur Unwirksamkeit von Darlehensgebühren in Bausparverträgen mehr