BGH, 20.12.2010 - IX ZR 72/10 - Schadensersatz eines Lastschriftgläubigers bei Widerspruch eines Insolvenzverwalters oder Treuhänders gegen konkludent genehmigte oder nicht genehmigte, vom Schuldner unter Verwendung seines Schonvermögens eingelöste Lastschriften

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 20.12.2010, Az.: IX ZR 72/10
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 20.12.2010
Referenz: JurionRS 2010, 32586
Aktenzeichen: IX ZR 72/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Augsburg - 04.11.2009 - AZ: 12 C 2044/09

LG Augsburg - 03.03.2010 - AZ: 7 S 4598/09

Redaktioneller Leitsatz:

Ein Schadensersatzanspruch des Lastschriftgläubigers aus § 826 BGB, der im Falle des Widerspruchs des Insolvenzverwalters oder Treuhänders gegen vom Schuldner bereits konkludent genehmigte Lastschriften oder einer nicht genehmigten Lastschrift, die der Schuldner unter Verwendung seines Schonvermögens einlöst, in Betracht kommt, kann mangels Verschuldens des Insolvenzverwalter oder Treuhänder entfallen, wenn er auf die frühere Rechtsprechung zur Zulässigkeit pauschaler Lastschriftwidersprüche vertrauen durfte.

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kayser,
die Richter Prof. Dr. Gehrlein, Vill, Dr. Fischer und Grupp
am 20. Dezember 2010
beschlossen:

Tenor:

Der Senat beabsichtigt, die Revision der Klägerin gegen das Urteil der 7. Zivilkammer des Landgerichts Augsburg vom 3. März 2010 gemäß § 552a ZPO zurückzuweisen.

Den Parteien wird Gelegenheit gegeben, bis zum 31. Januar 2011 Stellung zu nehmen.

Der Streitwert wird auf 887,67 € festgesetzt.

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen mehr