BGH, 19.11.2009 - IX ZR 12/09 - Haftung eines mit einem Auftrag befassten Partners einer Partnerschaftsgesellschaft für vor seinem Eintritt in diese begangenen beruflichen Fehler eines anderen mit diesem Auftrag befassten Partners; Umfang der Haftung eines Partners für vor seinem Eintritt begangene, von ihm nicht mehr korrigierbaren Fehler eines anderen Partners

Bundesgerichtshof
Urt. v. 19.11.2009, Az.: IX ZR 12/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 19.11.2009
Referenz: JurionRS 2009, 28183
Aktenzeichen: IX ZR 12/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Koblenz - 06.06.2007 - AZ: 15 O 260/06

OLG Koblenz - 30.12.2008 - AZ: 8 U 849/07

Rechtsgrundlage:

§ 8 PartGG

Fundstellen:

AnwBl 2010, 216-218

ArztR 2010, 274-275

BRAK-Mitt 2010, 70

DB 2010, 101-103

DStR 2010, 12

DStR 2010, 463

DStR 2010, 612-614

EBE/BGH 2010, 7-8

EBE/BGH 2010, 1

EWiR 2010, 89

FamRZ 2010, 210

GesR 2010, 355

GWR 2010, 56

Info M 2010, 247

KP 2010, 23-24

MDR 2010, 323

Mitt. 2010, 92-94 "Berufsrecht: Haftung ohne Verschulden"

NJW 2010, 8

NJW 2010, 1360-1362

NJW-Spezial 2010, 94

NWB 2010, 578

NWB direkt 2010, 184

NZG 2010, 421-423

StuB 2010, 248

WM 2010, 139-142

WuB 2010, 211-213

ZAP EN-Nr. 0/2010

ZAP EN-Nr. 0/2010

ZAP EN-Nr. 108/2010

ZIP 2010, 124-126

ZMGR 2010, 189-192

Amtlicher Leitsatz:

Ist ein Partner mit der Bearbeitung eines Auftrags befasst, so kann er auch für vor seinem Eintritt in die Partnerschaft begangene berufliche Fehler eines anderen mit dem Auftrag befassten Partners haften; selbst wenn er sie nicht mehr korrigieren kann.

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 19. November 2009
durch
den Vorsitzenden Richter Dr. Ganter und
die Richter Prof. Dr. Gehrlein, Vill, Dr. Fischer und Grupp
für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision gegen das Grundurteil des 8. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Koblenz vom 30. Dezember 2008 wird auf Kosten des Beklagten zurückgewiesen.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr