BGH, 19.01.2010 - VI ZR 112/09 - Schätzung eines Aufschlags zum Normaltarif bei einem sogenannten Unfallersatztarif für die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges nach einem Verkehrsunfall; Zumutbarkeit der Amietung eines Ersatzfahrzeuges zum Normaltarif i.R.d. § 254 BGB obliegenden Schadensminderungspflicht

Bundesgerichtshof
Urt. v. 19.01.2010, Az.: VI ZR 112/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 19.01.2010
Referenz: JurionRS 2010, 10406
Aktenzeichen: VI ZR 112/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Gera - 27.12.2007 - AZ: 7 C 957/07

LG Gera - 14.01.2009 - AZ: 1 S 24/08

Fundstellen:

DAR 2010, 323-325

DAR 2010, 311-312

DAR 2010, 461

EBE/BGH 2010, 58-60

GuT 2010, 127

JurBüro 2010, 330

JZ 2010, 282

MDR 2010, 438-439

NJW-RR 2010, 679-681

NJW-Spezial 2010, 138

NZV 2010, 4

NZV 2010, 239-241

r+s 2010, 173-175

SVR 2010, 142-143

VersR 2010, 494-496

VRA 2010, 56-57

VRR 2010, 82

VRR 2010, 182-183

zfs 2010, 260-263

ZGS 2010, 147

ZGS 2010, 180-183

Amtlicher Leitsatz:

Zur Schätzung eines Aufschlags zum Normaltarif bei einem sogenannten Unfallersatztarif.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
im schriftlichen Verfahren mit Schriftsatzfrist bis zum 10. Dezember 2009
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
den Richter Zoll,
die Richterin Diederichsen,
den Richter Pauge und
die Richterin von Pentz
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision des Klägers wird das Urteil der 1. Zivilkammer des Landgerichts Gera vom 14. Januar 2009 im Kostenpunkt und insoweit aufgehoben, als zum Nachteil des Klägers entschieden worden ist.

Im Umfang der Aufhebung wird der Rechtsstreit zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel im Bereich Schaden, Versicherung und Haftpflicht könnten Sie interessieren

Continentale Lebensversicherung a.G. muss mich Widersprüchen rechnen

Continentale Lebensversicherung a.G. muss mich Widersprüchen rechnen

Rund 60% aller Verbraucher steht aufgrund fehlerhaften Widerspruchsbelehrungen ein "ewiges" Recht zum Widerspruch zu. Unsere Kanzlei Werdermann I von Rüden verhilft Ihnen zum größtmöglichen Erfolg! mehr

WWK Versicherungen in rechtlichen Nachteil

WWK Versicherungen in rechtlichen Nachteil

WWK Versicherungen befindet sich gegenüber ihren Kunden in einem rechtlichen Nachteil. Mandatieren Sie unsere auf diesem Gebiet erfahrene Kanzlei Werdermann I von Rüden, um diesen Vorteil auszunutzen! mehr

Allianz Lebensversicherung AG nutzt fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen

Allianz Lebensversicherung AG nutzt fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen

Rund 60% aller zwischen 1994 und 2007 verwendeten Lebensversicherungsverträge der Allianz Lebensversicherung AG sind fehlerhaft. Nutzen Sie die Chance und trennen Sie sich von Ihrem nachteilhaften… mehr