BGH, 18.10.2011 - VI ZR 5/10 - Zulässigkeit einer Veröffentlichung kontextbezogener Fotos in einem Presseartikel über Prominente beim Besuch einer Vernissage

Bundesgerichtshof
Urt. v. 18.10.2011, Az.: VI ZR 5/10
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 18.10.2011
Referenz: JurionRS 2011, 30443
Aktenzeichen: VI ZR 5/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Berlin - 11.09.2008 - AZ: 27 O 516/08

KG Berlin - 26.11.2009 - AZ: 10 U 189/08

nachgehend:

BGH - 21.12.2011 - AZ: VI ZR 5/10

Fundstellen:

AfP 2012, 45-47

GRUR-Prax 2012, 36

MDR 2012, 93-94

NJW 2012, 762-763

VersR 2012, 116-118

ZUM 2012, 140-141

Amtlicher Leitsatz:

BGB § 823 Ah, G; KUG §§ 22, 23; GG Art. 1 Abs.1, Art. 2 Abs. 1

Zur Zulässigkeit der Veröffentlichung kontextbezogener Fotos in einem Presseartikel über Prominente beim Besuch einer Vernissage.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 18. Oktober 2011 durch den Vorsitzenden Richter Galke, die Richter Wellner, Pauge und Stöhr und die Richterin von Pentz für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Rechtsmittel der Beklagten werden das Urteil des 10. Zivilsenats des Kammergerichts vom 26. November 2009 aufgehoben und das Urteil des Landgerichts Berlin vom 11. September 2008 abgeändert.

Die Klage wird abgewiesen.

Die Klägerin trägt die Kosten des Rechtsstreits.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

kontextbezogene Fotos, Bildnis aus dem Bereich der Zeitgeschichte und Bildrecht, Entscheidung des Bundesgerichtshofs

kontextbezogene Fotos, Bildnis aus dem Bereich der Zeitgeschichte und Bildrecht, Entscheidung des Bundesgerichtshofs

Ob die Veröffentlichung kontextbezogener Fotos von Promis bei dem Besuch einer Vernissage zulässig sind - mit dieser Frage hat sich der Bundesgerichtshof beschäftigt. mehr