BGH, 17.11.2009 - 3 StR 425/09 - Änderung des Schuldspruchs im Rahmen der Verurteilung aufgrund schweren Raubs

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 17.11.2009, Az.: 3 StR 425/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 17.11.2009
Referenz: JurionRS 2009, 27663
Aktenzeichen: 3 StR 425/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Hannover - 04.03.2009

Fundstelle:

NStZ-RR 2010, 75

Verfahrensgegenstand:

Schwerer Raub u.a.

Redaktioneller Leitsatz:

Nimmt der Täter eines Banküberfalls die Tasche des Zeugen mit, die sich im Kassenbereich befindet und in der er Geld vermutet, so will er sich in der Regel nicht das Behältnis selbst, sondern allein dessen Inhalt zueignen, so dass in Bezug auf die Tasche lediglich ein versuchter schwerer Raub vorliegt.

Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat
nach Anhörung des Beschwerdeführers und des Generalbundesanwalts - zu 2. auf dessen Antrag -
am 17. November 2009
gemäß § 349 Abs. 2 und 4 StPO
einstimmig beschlossen:

Tenor:

  1. 1.

    Auf die Revision des Angeklagten wird das Urteil des Landgerichts Hannover vom 4. März 2009 im Schuldspruch dahin geändert und neu gefasst, dass der Angeklagte schuldig ist

    • des schweren Raubes (Fall II. 1.),

    • des schweren Raubes in zwei rechtlich zusammentreffenden Fällen in Tateinheit mit versuchtem schweren Raub (Fall II. 2.),

    • des schweren Raubes in zwei rechtlich zusammentreffenden Fällen in Tateinheit mit schwerer räuberischer Erpressung und mit fahrlässiger Körperverletzung (Fall II. 3.) sowie

    • der schweren räuberischen Erpressung (Fall II. 4.).

  2. 2.

    Die weitergehende Revision wird verworfen.

  3. 3.

    Der Beschwerdeführer hat die Kosten seines Rechtsmittels und die dem Nebenkläger dadurch entstandenen notwendigen Auslagen zu tragen.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr