BGH, 16.12.2009 - VIII ZR 119/08 - Qualifikation eines Vertrags über eine Vereinsmitgliedschaft als Mietvertrag i.S.d. Europarechts bei Vorliegen weiterer Rechte und Pflichten neben einem Ferienwohnrecht; Notwendigkeit des Vorliegens über das Nutzungrecht hinausgehender Rechte und Pflichten und einer dadurch entscheidenden wirtschaftlichen Prägung des Vertrages

Bundesgerichtshof
Urt. v. 16.12.2009, Az.: VIII ZR 119/08
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 16.12.2009
Referenz: JurionRS 2009, 31869
Aktenzeichen: VIII ZR 119/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Oranienburg - 19.03.2007 - AZ: 22 C 83/06

OLG Brandenburg - 02.04.2008 - AZ: 3 U 84/07

Rechtsgrundlagen:

Art. 22 Nr. 1 EuGVVO

Art. 23 Abs. 5 EuGVVO

Art. 24 Abs. 2 EuGVVO

§ 39 BGB

Fundstellen:

EuZW 2010, 357-359

EuZW 2010, 85-86

GuT 2010, 252

Info M 2010, 193

JZ 2010, 189

JZ 2010, 895-897

MDR 2010, 500-501

NJW-RR 2010, 712-714

NJW-Spezial 2010, 291

NZM 2010, 251-253

RIW/AWD 2010, 473-475

ZfIR 2010, 254

Amtlicher Leitsatz:

Ein Vertrag über eine Vereinsmitgliedschaft ist kein Mietvertrag im Sinne von Art. 22 Nr. 1 EuGVVO, wenn er neben einem Ferienwohnrecht über ein bestimmtes Appartement weitere Rechte und Pflichten umfasst, die über die Übertragung des Nutzungsrechts hinausgehen und den Vertrag auch wirtschaftlich entscheidend prägen.

Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
am 16. Dezember 2009
durch
den Vorsitzenden Richter Ball,
den Richter Dr. Frellesen,
die Richterinnen Dr. Milger und Dr. Fetzer sowie
den Richter Dr. Bünger
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des 3. Zivilsenats des Brandenburgischen Oberlandesgerichts vom 2. April 2008 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bundesgerichtshof zur internationalen Zuständigkeit bei Verträgen über Teilzeitwohnrechten, VIII ZR 119/08

Bundesgerichtshof zur internationalen Zuständigkeit bei Verträgen über Teilzeitwohnrechten, VIII ZR 119/08

Der Kläger ist ein rechtsfähiger Verein nach österreichischem Recht, der seinen Mitgliedern Ferienwohnrechte in einer Hotelanlage verschafft. Mit "Zeichnungsschein" vom 29. Mai 1995 trat der in… mehr