BGH, 16.03.2010 - VI ZR 176/09 - Beeinträchtigung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts eines Grundstücksnachbarn durch eine Installation von Überwachungskameras auf einem privaten Nachbargrundstück; Erfordernis einer über die bloß hypothetische Möglichkeit hinausgehenden Verdachtssituation einer Überwachung

Bundesgerichtshof
Urt. v. 16.03.2010, Az.: VI ZR 176/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 16.03.2010
Referenz: JurionRS 2010, 13473
Aktenzeichen: VI ZR 176/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Königs Wusterhausen - 15.12.2008 - AZ: 4 C 322/08

LG Potsdam - 22.04.2009 - AZ: 13 S 9/09

Fundstellen:

AfP 2010, 257-259

BauR 2010, 955

CR 2010, 524-525

DAR 2010, 579

DSB 2010, 19

DuD 2010, 497-498

DWW 2010, 269-271

EBE/BGH 2010, 135-136

GRUR 2010, 7 "Überwachter Nachbar"

GRUR 2010, 949-950 "überwachter Nachbar"

ITRB 2010, 253

JuS 2010, 816-817

JZ 2010, 343

MDR 2010, 682-683

MK 2010, 138-139

MMR 2010, 502-503

NJ 2010, 341

NJW 2010, 6-8

NJW 2010, 1533-1535

NJW-Spezial 2010, 419

NWB 2010, 1321-1322

NWB direkt 2010, 479-480

NZM 2010, 373-374

RdW 2010, 348-349

VersR 2010, 677-679

WuM 2010, 306-308

ZAP EN-Nr. 347/2010

ZAP EN-Nr. 0/2010

ZMR 2010, 668

ZMR 2010, 619-621

Amtlicher Leitsatz:

Bei der Installation von Überwachungskameras auf einem privaten Grundstück kann das Persönlichkeitsrecht eines vermeintlich überwachten Nachbarn schon aufgrund einer Verdachtssituation beeinträchtigt sein. Allein die hypothetische Möglichkeit einer Überwachung reicht dazu aber nicht aus.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 16. März 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
den Richter Zoll,
den Richter Wellner,
die Richterin Diederichsen und
den Richter Pauge
für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision gegen das Urteil der 13. Zivilkammer des Landgerichts Potsdam vom 22. April 2009 wird auf Kosten der Kläger zurückgewiesen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Videoüberwachung von Privatgrundstücken

Videoüberwachung von Privatgrundstücken

Die günstige Technik ermöglicht es heutzutage jedermann in kurzer Zeit eine Videoüberwachungsanlage zu installieren. Aber nicht alles was technisch möglich ist, ist auch rechtlich zulässig.… mehr