BGH, 15.12.2010 - IV ZR 96/10 - Verfahren vor einer gesetzlich eingerichteten Einigungsstelle, Gütestelle oder Schiedsstelle als Voraussetzung einer Geschäftsgebühr nach Nr. 2303 Nr. 4 Vergütungsverzeichnis zum Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (VV RVG); Anfall einer Geschäftsgebühr nach Nr. 2303 Nr. 4 VV RVG bei Verfahren vor einer kirchlichen Vermittlungsstelle; Arbeitsvertragliche Vereinbarung einer Anrufung einer kirchlichen Vermittlungsstelle vor Beschreiten des Rechtsweges

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 15.12.2010, Az.: IV ZR 96/10
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 15.12.2010
Referenz: JurionRS 2010, 33339
Aktenzeichen: IV ZR 96/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Düsseldorf - 16.12.2008 - AZ: 36 C 9324/08

LG Düsseldorf - 24.02.2010 - AZ: 23 S 34/09

Rechtsgrundlagen:

§ 15 RVG

Nr. 2303 Nr. 4 VV RVG

§ 5 Abs. 1 Buchst. d ARB 94

§ 65 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 BRAGO

Fundstellen:

AGS 2011, 117-119

BRAK-Mitt 2011, 92

FA 2011, 117

JurBüro 2011, 247-249

MDR 2011, 393-394

NJW 2011, 8

NJW-RR 2011, 573-575

NJW-Spezial 2011, 187-188

RENOpraxis 2011, 105

RVG prof 2011, 59-60

RVGreport 2011, 138-139

ZAP 2011, 352

ZAP EN-Nr. 249/2011

zfs 2011, 284-285

Amtlicher Leitsatz:

RVG § 15; RVG VV Nr. 2303 Nr. 4

Eine Geschäftsgebühr nach RVG VV Nr. 2303 Nr. 4 setzt ein Verfahren vor einer gesetzlich eingerichteten Einigungs-, Güte- oder Schiedsstelle voraus. Sie fällt daher bei Verfahren vor einer kirchlichen Vermittlungsstelle, deren Anrufung vor Beschreiten des Rechtsweges rein arbeitsvertraglich vereinbart ist, nicht an.

Der IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat
durch
die Richterin Dr. Kessal-Wulf,
den Richter Felsch, die Richterin Harsdorf-Gebhardt,
die Richter Dr. Karczewski und Lehmann
am 15. Dezember 2010
einstimmig beschlossen:

Tenor:

Der Senat beabsichtigt, die Revision des Klägers gegen das Urteil der 23. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf vom 24. Februar 2010 durch Beschluss nach § 552a Satz 1 ZPO zurückzuweisen.

Die Parteien erhalten Gelegenheit zur Stellungnahme bis zum

31. Januar 2011.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr