BGH, 14.12.2010 - VI ZR 231/09 - Haftung seines Haftpflichtversicherer sowie Schadensersatz aus einem Verkehrsunfall bei unstreitiger Haftung des Unfallverursachers

Bundesgerichtshof
Urt. v. 14.12.2010, Az.: VI ZR 231/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 14.12.2010
Referenz: JurionRS 2010, 30901
Aktenzeichen: VI ZR 231/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Burgwedel - 22.05.2008 - AZ: 9 C 6/08

LG Hannover - 01.07.2009 - AZ: 12 S 42/08

Rechtsgrundlagen:

§ 249 BGB

§ 287 ZPO

Fundstellen:

DAR 2011, 133-134

DAR 2011, 307-308

DS 2011, 71-72

MDR 2011, 156-157

NJ 2011, 7

NJ 2011, 165-166

NJW 2011, 6

NJW 2011, 669-670

NJW-Spezial 2011, 42

NWB 2011, 345

NWB direkt 2011, 111

NZV 2011, 126-128

r+s 2011, 222-223

RÜ 2011, 137-139

SVR 2011, 3

SVR 2011, 178

SVR 2011, 230-231

VersR 2011, 282-283

VRA 2011, 37

VRR 2011, 42

VRR 2011, 102

VRS 2011, 259-261

ZAP 2011, 127

ZAP EN-Nr. 72/2011

zfs 2011, 144-145

Amtlicher Leitsatz:

BGB § 249 Ga

Der Geschädigte kann Ersatz der angefallenen Reparaturkosten verlangen, wenn es ihm entgegen der Einschätzung des vorgerichtlichen Sachverständigen gelungen ist, eine fachgerechte und den Vorgaben des Sachverständigen entsprechende Reparatur durchzuführen, deren Kosten den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigt.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
im schriftlichen Verfahren mit Schriftsatzfrist bis 2. November 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
die Richter Zoll und Wellner,
die Richterin Diederichsen und
den Richter Stöhr
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil der 12. Zivilkammer des Landgerichts Hannover vom 1. Juli 2009 im Kostenpunkt und insoweit aufgehoben, als der Klägerin mehr als 38 € nebst Zinsen hieraus zugesprochen worden sind. Im Übrigen wird die Revision zurückgewiesen.

Im Umfang der Aufhebung wird die Berufung der Klägerin gegen das Urteil des Amtsgerichts Burgwedel vom 22. Mai 2008 zurückgewiesen.

Von den Kosten des Rechtsstreits tragen die Klägerin 95% und die Beklagte 5%.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Reparaturkostenersatz trotz festgestellter Reparaturunwürdigkeit:

Reparaturkostenersatz trotz festgestellter Reparaturunwürdigkeit:

Der Bundesgerichtshof hat einen besonderen Fall zu der 130 %-Rechtsprechung entschieden. mehr