BGH, 13.01.2012 - V ZR 136/11 - Möglichkeit der Minderung des Anspruchs eines Eigentümers gegen einen Störer auf Ersatz der für die Beseitigung der Störung erforderlichen Aufwendungen unter dem Gesichtspunkt "neu für alt"; Anspruch eines Grundstückseigentümers auf Beseitigung der durch Wurzeln eines auf einem Nachbargrundstück stehenden Baumes eingetretenen Beeinträchtigung

Bundesgerichtshof
Urt. v. 13.01.2012, Az.: V ZR 136/11
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 13.01.2012
Referenz: JurionRS 2012, 10385
Aktenzeichen: V ZR 136/11
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Eschweiler - 23.03.2010 - AZ: 27 C 64/09

LG Aachen - 03.05.2011 - AZ: 7 S 38/10

Fundstellen:

BauR 2012, 844

DVP 2012, 526-527

DWW 2012, 138-139

EBE/BGH 2012, 60-61

FStBay 2012, 813-815

FStBW 2012, 730-732

FStHe 2012, 568-569

FStNds 2012, 756-757

GuT 2014, 220

GV/RP 2012, 648-649

Info M 2012, 182

Life&Law 2012, 453-454

MDR 2012, 275-276

NJW 2012, 6

NJW 2012, 1080-1081

NJW-Spezial 2012, 259 ""Wurzelüberwuchs""

NZM 2012, 651-652

RdW 2012, 382-383

VersR 2012, 622

WM 2012, 1837-1839

ZfIR 2012, 142

zfs 2012, 316-317

ZMR 2012, 999-1000

Amtlicher Leitsatz:

BGB §§ 683, 677, 670

Der Anspruch auf Ersatz der zu einer Störungsbeseitigung erforderlichen Aufwendungen kann durch einen Abzug "neu für alt" gemindert sein.

Der V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 13. Januar 2012 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Krüger, die Richter Dr. Lemke und Dr. Czub und die Richterinnen Dr. Brückner und Weinland

für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision gegen das Urteil der 7. Zivilkammer des Landgerichts Aachen vom 3. Mai 2011 wird auf Kosten der Klägerin zurückgewiesen.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr