BGH, 11.02.2010 - IX ZB 257/09

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 11.02.2010, Az.: IX ZB 257/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 11.02.2010
Referenz: JurionRS 2010, 39164
Aktenzeichen: IX ZB 257/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Konstanz - 05.08.2009 - AZ: 62 T 34/09 A

AG Villingen-Schwenningen - 06.03.2009 - AZ: 1 IK 103/08

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch den Vorsitzenden Richter Dr. Ganter, den Richter Vill, die Richterin Lohmann sowie die Richter Dr. Fischer und Dr. Pape

am 11. Februar 2010

beschlossen:

Tenor:

  1.  

    Der Leitzsatz des Beschlusses vom 14. Januar 2010 wird wegen eines offensichtlichen Schreibfehlers dahingehend berichtigt, dass es anstatt "Vermögensgensverschwendung" richtig "Vermögensverschwendung" heißen muss.

Dr. Ganter

Vill

Lohmann

Dr. Fischer

Dr. Pape

Hinweis: Das Dokument wurde redaktionell aufgearbeitet und unterliegt in dieser Form einem besonderen urheberrechtlichen Schutz. Eine Nutzung über die Vertragsbedingungen der Nutzungsvereinbarung hinaus - insbesondere eine gewerbliche Weiterverarbeitung außerhalb der Grenzen der Vertragsbedingungen - ist nicht gestattet.

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

Unternehmenskauf - Wissenszurechnung bei der Käuferhaftung

Unternehmenskauf - Wissenszurechnung bei der Käuferhaftung

Entscheidung des OLG Düsseldorf zum Anspruch des Käufers beim Kauf von Geschäftsanteilen. mehr

Autark Group AG: Finanztest setzt drei Autark-Firmen auf Warnliste, Anleger sollen Einzahlungen stoppen

Autark Group AG: Finanztest setzt drei Autark-Firmen auf Warnliste, Anleger sollen Einzahlungen stoppen

In einem aktuellen Bericht im Internet warnt FINANZTEST vor den Angeboten der Autark-Unternehmensgruppe. Es spreche viel dafür, dass Anleger vorsichtshalber die Einzahlungen stoppen sollten.… mehr

Internationales Gesellschaftsrecht in der Praxis

Internationales Gesellschaftsrecht in der Praxis

Ist mein ausländischer Verhandlungspartner auch zeichnungsberechtigt? mehr