BGH, 07.12.2010 - VI ZR 48/10 - Möglichkeit der Klageabweisung wegen fehlender Rechtshängigkeit bei Zweifeln an der Wirksamkeit der Klagezustellung; Notwendigkeit der Zustellung einer Klageschrift an eine ausländische Partei bei erfolgter Bestellung eines Prozessbevollmächtigten durch diese Partei

Bundesgerichtshof
Urt. v. 07.12.2010, Az.: VI ZR 48/10
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 07.12.2010
Referenz: JurionRS 2010, 29976
Aktenzeichen: VI ZR 48/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Homburg - 17.08.2009 - AZ: 16 C 233/08

OLG Saarbrücken - 09.02.2010 - AZ: 4 U 449/09-129

nachgehend:

BGH - 24.01.2011 - AZ: VI ZR 48/10

Fundstellen:

DAR 2011, 78-79

DAR 2011, 313

FamRZ 2011, 289

MDR 2011, 121-122

Mitt. 2011, 105 "unwirksame Klagezustellung"

NJW 2011, 8

NJW-RR 2011, 417-419

NZV 2011, 178-179

PA 2011, 122-124

Rpfleger 2011, 283-284

VersR 2011, 774-775

VRS 2011, 287-290

ZAP 2011, 185

ZAP EN-Nr. 111/2011

zfs 2011, 209-211

Amtlicher Leitsatz:

ZPO § 172 Abs. 1; § 189; § 271

Zweifel an der Wirksamkeit der Klagezustellung rechtfertigen nicht die Abweisung der Klage wegen fehlender Rechtshängigkeit, sofern die Heilung des etwaigen Zustellungsmangels noch möglich ist.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 7. Dezember 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
die Richter Zoll und Wellner,
die Richterin Diederichsen und
den Richter Stöhr
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Rechtsmittel der Klägerin werden das Urteil des Amtsgerichts Homburg vom 17. August 2009 und das Urteil des 4. Zivilsenats des Saarländischen Oberlandesgerichts vom 9. Februar 2010 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten der Rechtsmittelverfahren, an das Amtsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel im Bereich Internationales und EU könnten Sie interessieren

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Nachdem Frau Premierministerin Theresa May verkündet hat „Brexit bleibt Brexit“, ist es für die Unternehmen angezeigt, sich mit möglichen Rechtsfolgen des Vollzuges auseinanderzusetzen. mehr

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Yesterday I began what I thought would be a two-part series on compliance training.However, or perhaps more accurately, as usual, I got carried away so I am now off on a multi-part series on how to… mehr

Compliance Training, Part I

Compliance Training, Part I

In a recent Slate article, entitled “Ethics Trainings Are Even Dumber Than You Think”, author L.V. Anderson railed against what she termed box-checking training where companies put on training not to… mehr