BGH, 07.10.2010 - V ZB 147/09 - Bemessung der in einem notariellen Beschwerdeverfahren bei einem Landgericht entstehenden Verfahrensgebühr nach Nr. 3500 Vergütungsverzeichnis Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG VV); Grundlage für die Bemessung der Verfahrensgebühr in einem Beschwerdeverfahren gegen die Verweigerung einer Amtstätigkeit durch einen Notar

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 07.10.2010, Az.: V ZB 147/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 07.10.2010
Referenz: JurionRS 2010, 26215
Aktenzeichen: V ZB 147/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Berlin - 14.11.2008 - AZ: 84 T 256/08

KG Berlin - 10.07.2009 - AZ: 1 W 542/08

Fundstellen:

AGS 2010, 594-595

BRAK-Mitt 2011, 41

FGPrax 2011, 36

HRA 2010, 4-5

JurBüro 2011, 87

MDR 2011, 199

NJW 2010, 10

NJW-RR 2011, 286-287

NJW-Spezial 2011, 28

RENOpraxis 2011, 106

RVG prof 2011, 42-43

RVG prof 2012, 37

RVGreport 2011, 21

ZAP 2011, 16

ZAP EN-Nr. 34/2011

Amtlicher Leitsatz:

BNotO § 15 Abs. 2; RVG VV Nr. 3500

In einem Beschwerdeverfahren nach § 15 Abs. 2 BNotO bemisst sich die bei dem Landgericht entstehende Verfahrensgebühr nach RVG VV Nr. 3500.

Der V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
am 7. Oktober 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Krüger,
die Richterin Dr. Stresemann,
die Richter Dr. Czub und Dr. Roth und
die Richterin Dr. Brückner
beschlossen:

Tenor:

Die Rechtsbeschwerde gegen den Beschluss des 1. Zivilsenats des Kammergerichts in Berlin vom 10. Juli 2009 wird auf Kosten der Beteiligten zu 2 zurückgewiesen.

Der Gegenstandswert des Rechtsbeschwerdeverfahrens beträgt 1.069,09 EUR.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr