BGH, 07.02.2012 - VI ZR 29/11 - Schadensersatzanspruch wegen Verletzung eines sonstigen Rechts beim Überfahren eines mit dem Recht zum Betrieb einer unterirdischen Ferngasleitung belasteten Grundstücks mit einem Bagger

Bundesgerichtshof
Urt. v. 07.02.2012, Az.: VI ZR 29/11
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 07.02.2012
Referenz: JurionRS 2012, 11251
Aktenzeichen: VI ZR 29/11
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Dortmund - 10.02.2010 - AZ: 2 O 101/09

OLG Hamm - 09.12.2010 - AZ: I-6 U 56/10

Fundstellen:

BauR 2012, 992

IR 2012, 133-134

MDR 2012, 463-464

NJ 2012, 291-292

NJW 2012, 6

NJW-RR 2012, 1048-1049

NJW-Spezial 2012, 174

NZBau 2012, 289-290

NZV 2012, 6

NZV 2012, 481-482

r+s 2012, 200-201

RdE 2012, 335-336

RdW 2012, 413

RÜ 2012, 285-287

VersR 2012, 447

VRS 2012, 154-156

WM 2012, 1788-1790

ZfIR 2012, 375

zfs 2012, 371-372

ZNER 2012, 271-272

Amtlicher Leitsatz:

BGB § 823 Ad, § 1090

Wird ein Grundstück, das mit dem Recht belastet ist, dort eine unterirdische Ferngasleitung zu betreiben, mit einem Bagger überfahren, kann ein Schadenersatzanspruch wegen Verletzung eines sonstigen Rechts im Sinne des § 823 Abs. 1 BGB in Betracht kommen.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 7. Februar 2012 durch den Vorsitzenden Richter Galke, die Richter Zoll, Pauge, Stöhr und die Richterin von Pentz

für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des 6. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Hamm vom 9. Dezember 2010 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel im Bereich Schaden, Versicherung und Haftpflicht könnten Sie interessieren

BHW Lebensversicherung AG von Widersprüchen betroffen

BHW Lebensversicherung AG von Widersprüchen betroffen

Vielen Kunden der BHW Lebensversicherung AG steht ein ewiges Widerspruchsrecht zu. Unsere Kanzlei Werdermann I von Rüden zeigt Ihnen auf, wie Sie dieses sinnvoll und effektiv nutzen! mehr

Continentale Lebensversicherung a.G. muss mich Widersprüchen rechnen

Continentale Lebensversicherung a.G. muss mich Widersprüchen rechnen

Rund 60% aller Verbraucher steht aufgrund fehlerhaften Widerspruchsbelehrungen ein "ewiges" Recht zum Widerspruch zu. Unsere Kanzlei Werdermann I von Rüden verhilft Ihnen zum größtmöglichen Erfolg! mehr

WWK Versicherungen in rechtlichen Nachteil

WWK Versicherungen in rechtlichen Nachteil

WWK Versicherungen befindet sich gegenüber ihren Kunden in einem rechtlichen Nachteil. Mandatieren Sie unsere auf diesem Gebiet erfahrene Kanzlei Werdermann I von Rüden, um diesen Vorteil auszunutzen! mehr