BGH, 04.02.2010 - IX ZB 57/09 - Vollstreckbarerklärung auf der Grundlage der Europäischen Verordnung über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivilsachen und Handelssachen (EuGVVO) im Fall des Vorliegens einer Bestätigung als europäischer Vollstreckungstitel

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 04.02.2010, Az.: IX ZB 57/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 04.02.2010
Referenz: JurionRS 2010, 10685
Aktenzeichen: IX ZB 57/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Zwickau - 03.11.2008 - AZ: 2 O 839/08

OLG Dresden - 20.01.2009 - AZ: 3 W 1182/08

Rechtsgrundlagen:

§ 574 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 ZPO

§ 788 ZPO

§ 15 Abs. 1 AVAG

Art. 38 EuGVVO

Art. 27 EuVTVO

Fundstellen:

BB 2010, 514

ELF 2010, 71-72

EuLF 2010, 131

EuZW 2010, 319-320

FamRBint 2010, 30

FamRZ 2010, 553

FoVo 2010, 56-57

IPRax 2011, 81-82

JZ 2010, 229

MDR 2010, 521

Mitt. 2010, 209 "Verfahrensrecht: Vollstreckbarerklärung eines ausländischen Titels"

NJ 2010, 6

NJW 2010, 8 "Erledigung der Hauptsache"

NJW-RR 2010, 571-572

NZI 2010, 70

RIW/AWD 2010, 231-232

WM 2010, 433-434

ZBB 2010, 176

ZInsO 2010, 445-446

ZIP 2010, 2220

Amtlicher Leitsatz:

Im Verfahren der Vollstreckbarerklärung eines ausländischen Titels kommt eine Erledigung der Hauptsache allenfalls in Betracht, wenn sich das erledigende Ereignis erst im Beschwerderechtszug verwirklicht.

Eine Vollstreckbarerklärung auf der Grundlage der EuGVVO scheidet aus, wenn eine Bestätigung als europäischer Vollstreckungstitel vorliegt.

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
durch
die Richter Prof. Dr. Kayser, Prof. Dr. Gehrlein, Dr. Fischer, Dr. Pape und Grupp
am 4. Februar 2010
beschlossen:

Tenor:

Die Rechtsbeschwerde gegen den Beschluss des 3. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Dresden vom 20. Januar 2009 wird auf Kosten des Antragstellers zurückgewiesen.

Der Gegenstandswert wird auf 61.074,98 EUR festgesetzt.

Diese Artikel im Bereich Zivilrecht, Prozess und Zwangsvollstreckung könnten Sie interessieren

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

München, 23.11.2016 – Hoffnung für Anleger von V Plus Fonds. CLLB Rechtsanwälte berichten von positiven Urteilen. mehr

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger erfolgreich gegen Klagen von GarantieHebelPlan ’08. mehr

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Bausparer profitieren vom aktuellen Urteil des BGH zur Unwirksamkeit von Darlehensgebühren in Bausparverträgen mehr