BGH, 02.02.2010 - VI ZR 7/09 - Berechnung der Kosten eines als Unfallersatzwagen angemieteten Mietwagens; Erforderlichkeit der Angabe konkreter, unfallbedingter Kostenfaktoren zur richterlichen Berechnung von Mietwagenkosten unter Beratung durch einen Sachverständigen; Darlegungslast und Beweislast für die Notwendigkeit und Alternativlosigkeit der Inanspruchnahme eines Mietwagens zum Unfallersatztarif anstelle eines Normaltarifs

Bundesgerichtshof
Urt. v. 02.02.2010, Az.: VI ZR 7/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 02.02.2010
Referenz: JurionRS 2010, 11986
Aktenzeichen: VI ZR 7/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Jena - 07.11.2007 - AZ: 28 C 1304/05

LG Gera - 10.12.2008 - AZ: 1 S 461/07

Fundstellen:

DAR 2010, 464-467

EE 2010, 129-130

GuT 2010, 127

JZ 2010, 282

MDR 2010, 622

NZV 2010, 4

r+s 2010, 211-214

SVR 2010, 178

VersR 2010, 683-685

VRR 2010, 218-219

VRS 119, 73 - 80

zfs 2010, 561-565

Amtlicher Leitsatz:

Zur Schätzung von Mietwagenkosten.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
am 2. Februar 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
die Richter Wellner, Pauge und Stöhr und
die Richterin von Pentz
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision des Klägers und die Anschlussrevision der Beklagten wird das Urteil der 1. Zivilkammer des Landgerichts Gera vom 10. Dezember 2008 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel im Bereich Schaden, Versicherung und Haftpflicht könnten Sie interessieren

Continentale Lebensversicherung a.G. muss mich Widersprüchen rechnen

Continentale Lebensversicherung a.G. muss mich Widersprüchen rechnen

Rund 60% aller Verbraucher steht aufgrund fehlerhaften Widerspruchsbelehrungen ein "ewiges" Recht zum Widerspruch zu. Unsere Kanzlei Werdermann I von Rüden verhilft Ihnen zum größtmöglichen Erfolg! mehr

WWK Versicherungen in rechtlichen Nachteil

WWK Versicherungen in rechtlichen Nachteil

WWK Versicherungen befindet sich gegenüber ihren Kunden in einem rechtlichen Nachteil. Mandatieren Sie unsere auf diesem Gebiet erfahrene Kanzlei Werdermann I von Rüden, um diesen Vorteil auszunutzen! mehr

Allianz Lebensversicherung AG nutzt fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen

Allianz Lebensversicherung AG nutzt fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen

Rund 60% aller zwischen 1994 und 2007 verwendeten Lebensversicherungsverträge der Allianz Lebensversicherung AG sind fehlerhaft. Nutzen Sie die Chance und trennen Sie sich von Ihrem nachteilhaften… mehr