BGH, 01.11.2011 - rfg) 1/11 - Kostenentscheidung nach übereinstimmender Erledigungserklärung nach Einstellung eines Disziplinarverfahrens aufgrund des altersbedingten Ausscheidens aus dem Amt (hier: Notaramt)

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 01.11.2011, Az.: rfg) 1/11
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 01.11.2011
Referenz: JurionRS 2011, 28540
Aktenzeichen: rfg) 1/11
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

OLG Köln - 18.11.2010 - AZ: 2 X (Not) 1/10

BGH - 18.07.2011 - AZ: NotSt (Brfg) 1/11

Rechtsgrundlagen:

§ 161 Abs. 2 VwGO

§ 77 Abs. 2 BDG

Nr. 22 der Anlage 1 zu § 78 BDG

Verfahrensgegenstand:

Disziplinarvergehen

Der Bundesgerichtshof, Senat für Notarsachen, hat durch den Vorsitzenden Richter Galke, die Richterin Diederichsen, den Richter Dr. Herrmann, die Notarin Dr. Brose-Preuß und den Notar Dr. Strzyz am 1. November 2011 beschlossen:

Tenor:

Der Kläger hat die Kosten des Verfahrens zu tragen.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr