BFH, 26.01.2011 - VIII R 19/08 - Grundsätze der Zuordnung von erworbenen Aktien zum notwendigen Betriebsvermögen bei Angehörigen eines freien Berufs; Schuldzinsenabzug durch die Finanzierung von Betriebsvermögen bei Angehörigen eines freien Berufs; Anforderungen an die Substanziierung des Veranlassungszusammenhang einer Kapitalanlage mit einer freiberuflichen Betätigung; Merkmale des wirtschaftlichen Eigengewichts der Beteiligung

Bundesfinanzhof
Urt. v. 26.01.2011, Az.: VIII R 19/08
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 26.01.2011
Referenz: JurionRS 2011, 18017
Aktenzeichen: VIII R 19/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Berlin-Brandenburg - 23.04.2008 - AZ: 7 K 9382/05 B

Rechtsgrundlage:

§ 4 Abs. 4 EStG

Fundstellen:

BFH/NV 2011, 1311-1314

DStZ 2011, 540-541

EStB 2011, 256

HFR 2011, 961-962

NWB 2011, 2178

NWB direkt 2011, 716

PFB 2011, 264

StuB 2011, 552

StX 2011, 420-421

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr