BFH, 26.01.2011 - IX R 20/10 - Zu außerordentlichen Einkünften führen nur solche zu einer Ausnahmesituation in der Progressionsbelastung des einzelnen Steuerpflichtigen führenden Entschädigungen

Bundesfinanzhof
Urt. v. 26.01.2011, Az.: IX R 20/10
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 26.01.2011
Referenz: JurionRS 2011, 14695
Aktenzeichen: IX R 20/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Köln - 09.03.2010 - AZ: 8 K 972/08

Fundstellen:

BFHE 232, 471 - 476

AuA 2011, 426

BB 2011, 1318

BB 2011, 1173

BFH/NV 2011, 1056-1057

BFH/PR 2011, 262

BStBl II 2012, 659-661 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2011, 1025-1026

DB 2011, 6

DStR 2011, 853-854

DStRE 2011, 655

DStZ 2011, 390

EStB 2011, 213

FR 2011, 820

HFR 2011, 764-765

KÖSDI 2011, 17462

LGP 2011, 97

NJW 2011, 3263-3264

NWB 2011, 1594

NWB direkt 2011, 552

NZA-RR 2011, 371-372

RdW 2011, 417-419

StBW 2011, 442-443

StC 2011, 8

StuB 2011, 389

StX 2011, 293-294

WISO-SteuerBrief 2011, 2

Jurion-Abstract 2011, 225237 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Zu außerordentlichen Einkünften führen nur solche Entschädigungen, deren zusammengeballter Zufluss zu einer Ausnahmesituation in der Progressionsbelastung des einzelnen Steuerpflichtigen führt.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr