BFH, 25.08.2010 - I R 13/09 - Hinzurechnung des von einem Erblasser vorgenommenen Verlustabzugs aus einer ausländischen Betriebsstätte bei der Besteuerung des Erben

Bundesfinanzhof
Beschl. v. 25.08.2010, Az.: I R 13/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 25.08.2010
Referenz: JurionRS 2010, 25684
Aktenzeichen: I R 13/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Nürnberg - 30.10.2008 - AZ: VII 220/2004

Fundstellen:

BFHE 230, 436 - 441

BFH/NV 2010, 2338-2340

BFH/PR 2011, 47

BStBl II 2011, 113-115 (Volltext mit amtl. LS)

DStRE 2010, 1451-1453

ErbStB 2010, 359

EStB 2010, 452

FamRZ 2010, 2075

GStB 2011, 3

HFR 2010, 1265-1266

IStR 2010, 849-851

IWB 2011, 84

KÖSDI 2010, 17187

NJW 2010, 10

NWB 2010, 3606

NWB direkt 2010, 1156

RIW/AWD 2010, 894-896

StB 2010, 421

StuB 2010, 923

WPg 2011, 40-41

ZEV 2011, 144-145

Jurion-Abstract 2010, 225020 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Hat der Erblasser einen Verlust aus einer ausländischen Betriebsstätte nach § 2 Abs. 1 Satz 1 AuslInvG abgezogen, so ist der entsprechende Betrag bei der Besteuerung des Erben hinzuzurechnen, wenn in dessen Person die Voraussetzungen des § 2 Abs. 1 Satz 3 AuslInvG erfüllt sind.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr