BFH, 25.08.2010 - II R 36/08 - Geltung eines befriedigten Betrags als zur Gegenleistung gehörig i.R.d. Erwerbs einer hypothekarisch gesicherten Forderung vom ursprünglichen Gläubiger zu einem festen Kaufpreis durch den das Zwangsversteigerungsverfahren betreibenden Meistbietenden; Erlöschen einer Forderung des Berechtigten bis zur Höhe von sieben Zehntel des Grundstücks durch den Zuschlag zur Befriedigung aus dem Grundstück

Bundesfinanzhof
Beschl. v. 25.08.2010, Az.: II R 36/08
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 25.08.2010
Referenz: JurionRS 2010, 25281
Aktenzeichen: II R 36/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Münster - 29.04.2008 - AZ: 8 K 1363/06 GrE

Fundstellen:

BFH/NV 2010, 2304-2305

StuB 2011, 155

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr