BFH, 25.08.2009 - VI B 69/09 - Verfassungsmäßigkeit des Abzugsverbot aus § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 6b Einkommensteuergesetz (EStG) betreffend Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer; Steuerliche Anrechnung des Arbeitszimmers i.R.d. Bildung des Mittelpunkts der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung

Bundesfinanzhof
Beschl. v. 25.08.2009, Az.: VI B 69/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 25.08.2009
Referenz: JurionRS 2009, 21638
Aktenzeichen: VI B 69/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 02.06.2009 - AZ: 7 V 76/09

Fundstellen:

BFHE 226, 85 - 90

AuA 2009, 662

AuR 2009, 371

AUR 2009, 371

BB 2009, 2060 (Pressemitteilung)

BB 2009, 2241-2242

BBK 2009, 931

BeSt 2009, 31

BFH/NV 2009, 1895-1897

BFH/PR 2009, 408

BStBl II 2009, 826-828

BStBl II 2010, 826-828 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2009, 2074-2076

DStR 2009, 1950-1952

DStRE 2009, 1220

DStZ 2009, 749-750

EStB 2009, 337-338

FR 2010, 86-88

FStBW 2009, 965-967

GStB 2009, 43

HFR 2009, 1073-1075

IDLR 2009, 10

KÖSDI 2009, 16666

KSR direkt 2009, 6

MBP 2009, 168

NJW 2009, 3263-3264

NWB 2009, 3011

NWB direkt 2009, 993

NZA-RR 2010, 38-40

PFB 2010, 4

RdW 2009, 681-683

SJ 2009, 4

StB 2009, 378

StBW 2009, 2

StC 2009, 7

steueranwaltsmagazin 2009, 234-235

StuB 2009, 742

StX 2009, 597

WISO-SteuerBrief 2009, 1

ZAP EN-Nr. 65/2010

Jurion-Abstract 2009, 224552 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Es ist ernstlich zweifelhaft, ob das ab Veranlagungszeitraum 2007 geltende Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG betreffend Aufwendungen (hier: eines Lehrers, dem kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht) für ein häusliches Arbeitszimmer, mit Ausnahme der Fälle, in denen das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet, verfassungsgemäß ist.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr