BFH, 24.11.2009 - VIII R 29/07 - Anwendung des § 10 Abs. 2 S. 2 Buchst. a Einkommenssteuergesetz (EStG) bei Vermischung von Darlehnsmitteln mit anderen Geldbeträgen; Auszahlung eines Darlehens mit Besicherung durch Ansprüche aus Kapitallebensversicherung auf ein Kontokorrentkonto; Steuerpflichtigkeit für Zinsen aus einer zur Sicherung eines Darlehens eingesetzten Kapitallebensversicherung

Bundesfinanzhof
Urt. v. 24.11.2009, Az.: VIII R 29/07
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 24.11.2009
Referenz: JurionRS 2009, 33013
Aktenzeichen: VIII R 29/07
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Rheinland-Pfalz - 27.09.2006 - AZ: 1 K 1029/06

Fundstellen:

BFHE 228, 36 - 42

BB 2010, 729

BFH/NV 2010, 978-981

BFH/PR 2010, 213

BStBl II 2011, 251-254 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2010, 6

DB 2010, 647-649

DStR 2010, 542-544

DStR 2010, 8

DStRE 2010, 441

DStZ 2010, 305

EStB 2010, 128

FR 2010, 715-717

HFR 2010, 717-719

KÖSDI 2010, 16907

NJW 2010, 3263

NWB 2010, 876

NWB direkt 2010, 274

StB 2010, 139

StBp 2010, 236

StBW 2010, 248-249

StuB 2010, 287

StX 2010, 182

VP 2010, 73

WPg 2010, 658-659

Jurion-Abstract 2009, 224682 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Wird ein Darlehen, zu dessen Besicherung Ansprüche aus Kapitallebensversicherungen eingesetzt werden, auf ein Kontokorrentkonto ausgezahlt, auf dem auch andere Zahlungseingänge verbucht werden und erfolgt über dieses Konto nicht nur die Anschaffung des Wirtschaftsguts, für welches das Darlehen aufgenommen wurde, sondern werden darüber auch andere Zahlungen geleistet, so erfüllt das Darlehen bereits wegen der Vermischung der Darlehensmittel mit anderen Geldbeträgen nicht die Voraussetzungen des § 10 Abs. 2 Satz 2 Buchst. a EStG.

  2. 2.

    Wird ein durch eine Kapitallebensversicherung abgesichertes Darlehen teilweise steuerschädlich verwendet, sind die Zinsen aus der Lebensversicherung in vollem Umfang nach § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG steuerpflichtig.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr