BFH, 22.09.2010 - VI R 54/09 - Erhöhung der anzusetzenden Lohneinkünfte eines Arbeitnehmers bei einer arbeitgeberseitigen Fahrergestellung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte; Arbeitgeberseitige Fahrergestellung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte als Lohn

Bundesfinanzhof
Urt. v. 22.09.2010, Az.: VI R 54/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 22.09.2010
Referenz: JurionRS 2010, 29591
Aktenzeichen: VI R 54/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Hessen - 16.03.2009 - AZ: 11 K 3700/05

Fundstellen:

BFHE 231, 127 - 135

ArbRB 2011, 2 (Pressemitteilung)

AuR 2011, 80

AUR 2011, 80

BB 2011, 485

BB 2011, 85

BBK 2011, 106

BFH/NV 2011, 345-348

BFH/PR 2011, 80

BStBl II 2011, 354-357 (Volltext mit amtl. LS)

DStR 2010, 2623-2627

DStRE 2011, 119

DStZ 2011, 61

EStB 2011, 49

FR 2011, 285-288

GStB 2011, 9

HFR 2011, 155-158

KÖSDI 2011, 17268

KSR direkt 2011, 7

MBP 2011, 21

NJW 2010, 557-559

NWB 2010, 4252

NWB direkt 2010, 1398

NZA 2011, 736

NZA-RR 2011, 96

NZG 2011, 6-7

RdW 2011, 321-324

StB 2011, 2

StBW 2011, 7-8

StuB 2011, 35

StX 2011, 9-10

ZIP 2011, 6

Jurion-Abstract 2010, 225081 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Der Senat lässt offen, ob an der Rechtsprechung weiterhin festzuhalten ist, dass die arbeitgeberseitige Fahrergestellung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte einen lohnsteuerrechtlich erheblichen Vorteil begründet. Nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG in der bis einschließlich 2000 geltenden Fassung erhöht eine solche Fahrergestellung jedenfalls nicht die anzusetzenden Lohneinkünfte des betreffenden Arbeitnehmers, weil selbst bei Ansatz eines lohnsteuerrechtlichen Vorteils ein entsprechender Aufwand in gleicher Höhe entgegenstünde.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr